Marzipan - Spritzgebäck


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vielseitiges Weihnachtsgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 22.11.2008 2983 kcal



Zutaten

für
150 g Marzipan
125 g Butter
125 g Zucker
1 Ei(er)
1 Eigelb
180 g Mehl, ( 405 )
1 Pck. Vanillezucker
½ Zitrone(n), (das Abger. einer unbeh.)

Nährwerte pro Portion

kcal
2983
Eiweiß
41,63 g
Fett
155,78 g
Kohlenhydr.
351,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter, Zucker, Marzipan und Gewürze schaumig rühren. Ei, Eigelb mit Mehl abwechselnd darunter rühren.

Mit Sterntülle können verschiedene Formen gespritzt werden.

Bei etwa 160° C goldgelb backen.

Mit Belegkirschen ausgarnieren, zusammensetzen mit Marmelade, füllen mit Nougat, in Kuvertüre tunken und vieles mehr.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mafra2403

Sorry ich habe mal eine Frage, kommen die Eier und das Eigelb noch separat dazu? Also ein ganzes Ei und nur ein Ei gelb

12.11.2019 21:43
Antworten
AngieLustig

Hallo. Super lecker aber etwas aufwendig.Dafür lohnt es sich aber. Danke für das schöne Rezept.

04.06.2019 07:42
Antworten
Miristefelias

Ein sehr gutes Rezept. Vielen Dank dafür. 😁 Die Kekse sind super geworden und schmecken seeehr lecker. Muss schnell welche nachbacken. Die werden mir hier schon fast vom Blech gemopst.

10.12.2017 13:15
Antworten
Krümelkekschen86

Richtig, richtig tolles Rezept! Hab gerade das letzte Blech im Ofen und bin begeistert. Der Teig ist sehr gut zu verarbeiten (habe allerdings mehr Mehl genommen um ihn in den Fleischwolf zu tun) und reißt aufgrund den zuckrigen Marzipans nicht halb so schnell ab, wie bei "normalem" Spritzgebäckteig. Auch im gebacknen Zustand sind sie deutlich fester, stabiler und damit bruchsicherer als der übliche Teig, was für mich ein ganz klarer Bonuspunkt ist! Auf Erfahrung mit anderen Spritzgebäckrezepten war ich mittlerweile dazu übergegangen nur noch gerade Formen zu legen und keine Schnörkelformen mehr, da sie spätestens in der Dose eh in mundgerechte Stücke zerbrechen... Das ist bei diesem Rezept hier aber gar nicht nötig gewesen! Hier kann man sich ruhig an etwas speziellere Formen heranwagen, ohne dass gleich alle kaputt brechen :) Und geschmacklich sind sie ebenso hervorragend, gibt es ganz sicher wieder bei uns :) Von mir ganz klar: 5 Sterne! LG, Krümelkekschen

18.12.2016 18:37
Antworten
Germantorte

Hallo hab diese hier grade zum ersten Mal gebacken und finde sie Bombe! Vielen Dank für das Rezept, ich zähle nämlich auch zu den Marzipan-Junkies. Für mich reichts an Marzipan-Geschmack, aber jeder empfindet das eben anders. Mir hat nur eine Zeitangabe gefehlt und obgleich auch jeder Ofen wohl etwas unterschiedlich ist waren es bei mur etwa 14min. Vielleicht hilfts jemandem!

13.12.2015 13:10
Antworten
rkangaroo

Hallo, erstmal danke für dieses schnelle und einfache Rezept! Der Marzipangeschmack kommt auch sehr gut raus und mir schmecken sie auf jeden Fall - mal gespannt was mein Sohn an Weihnachten dazu meint, denn er ist der Marzipangeniesser in unserer Familie. Leider sind auch mir die Röschen beim Backen auseinandergelaufen, obwohl ich schon gleich recht kleine Tupfer aufs Blech spritzte. Gruss aus Australien rkangaroo

04.12.2012 04:21
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo rkangaroo, vielleicht ist der Teig zu weich? Marzipan könnte zu weich sein, oder auch die Eier zu groß. In den Rezepten wird davon ausgegangen, dass das Ei ohne Schale etwa 50 g wiegt. In der EU Gew.Kl M. (kein Straußenei *lol*) Dann darf der Teig, wenn das Mehl darunter ist, nicht schaumig gerührt werden!! Nur kurz rühren bis das Mehl darunter ist, fertig. LG Peter

04.12.2012 07:31
Antworten
hibu82

Habe heute dieses Rezept ausprobiert: SUPER ! Ich habe statt Hagelzucker obendrauf, 2 Pck. Vanillezucker hinzugefügt. Für den Spritzbeutel ist die Konsistenz aber super - und es duftet in der ganzen Küche nach Marzipan! Da ich den Teig mit dem Fleischwolf bearbeiten wollte, war mir der Teig etwas zu weich, daher hab ich etwas mehr Mehl gebraucht - dann war´s auch damit super. Ein Bild von den Marzipan-Ringen hab ich auch hochgeladen. Hab schon Vorbestellung anhand des Bildes bekommen - nächstes Jahr muss ich dann wohl min. doppelte Menge backen.... 5* für dieses tolle Rezept !

04.12.2011 18:02
Antworten
la277

sehr leckere aber auch schnell gemachte Plätzchen. Leider sind sie während dem Backen etwas auseinander gelaufen. Wir haben sie kurz in Schokolade getunkt. Fotos werden auch noch hochgeladen!

28.11.2011 17:53
Antworten
C_Müller

Total einfach und lecker, werde das nächste Mal etwas Zuckerguß daraufgeben.

04.12.2009 19:32
Antworten