einfach
Frühling
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Meeresfrüchte
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Saucen
Schnell
Sommer
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta mit grünem Spargel und Flusskrebsen

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.11.2008



Zutaten

für
400 g Pasta, frische aus dem Kühlregal, z. B. Tagliatelle
200 ml Fischfond (Glas)
250 g Spargel, grüner
200 g Krebsfleisch
1 Knoblauchzehe(n)
1 Zwiebel(n)
150 g Crème fraîche
1 EL Hummerpaste
1 Schuss Wermut, trockener, z. B. Noilly Prat
etwas Parmesan
Olivenöl
Salz und Pfeffer, schwarzer
Pfeffer, roter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Fischfond auf ca. 100 ml einkochen und den Spargel in feine Scheiben schneiden, die Spitzen beiseite legen.

Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und beides in etwas Olivenöl anschwitzen. Anschließend mit einem Schuss Wermut und dem Fischfond ablöschen. Darin die Hummerpaste verrühren, den Spargel (bis auf die Spitzen) dazu geben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Spargelspitzen und das Krebsfleisch hinzu geben und das Ganze bei mittlerer Hitze nochmal etwa 5 Minuten ziehen lassen. Danach die Crème fraîche unterrühren und mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Die gekochten Nudeln unter die Sauce heben und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Zum Schluss etwas Parmesan über die Pasta hobeln und mit rotem Pfeffer garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bini69

Sehr sehr lecker! Danke für das schöne, einfache Rezept!

04.04.2018 17:03
Antworten
schmeckerfratz

Super Rezept!!! Vielen Dank!! Kann man auch mit Zuckerschoten zubereiten.

10.09.2016 18:31
Antworten
agnusdie

Ich habe den Fischfonds vorher nicht eingekocht, sondern vollständig zum ablöschen genutzt und danach leicht reduziert. Auch die Garzeiten des Spargels hab ich verlängert, in Summe 10 Min. sind mir einfach zu wenig. Aber ansonsten - tolle Idee, super Geschmack! Danke!

25.05.2014 14:08
Antworten
Wawuschel80

Genau das Rezept, auf das ich gerade Appetitt hatte und alle Zutaten da waren! Sehr lecker :-)

12.03.2011 12:16
Antworten