Auflauf
einfach
Europa
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Italien
Lactose
Low Carb
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Rind
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cannelloni ganz leicht und schnell

auch für Ungeübte

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.11.2008 522 kcal



Zutaten

für
1 Dose Tomate(n)
1 Bund Kräuter
1 Becher Sahne
etwas Olivenöl
1 TL, gestr. Zucker
Salz und Pfeffer
8 Lasagneplatte(n)
150 g Käse, geriebener (Mozzarella)
1 Ei(er)
250 g Hackfleisch, (vom Rind oder gemischt)
1 TL, gestr. Paprikapulver
50 g Semmelbrösel
n. B. Zwiebel(n), Knoblauch, Kräuter und Chili

Nährwerte pro Portion

kcal
522
Eiweiß
27,49 g
Fett
36,03 g
Kohlenhydr.
22,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
In eine Auflaufform die Tomaten geben und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Frische oder getrocknete Kräuter dazu geben (Oregano finde ich wichtig und eventuell zusätzlich Petersilie, Thymian, Basilikum und Rosmarin) und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Die Lasagneplatten ca. 4 Minuten kochen, so werden sie weich aber noch nicht gar. In sprudelnd kochendes Salzwasser geben und aufpassen, dass die einzelnen Platten nicht zusammen kleben. Dann abgießen und gleich mit viel kaltem Wasser spülen, dann klebt auch nichts zusammen.

Für die Füllung das Hackfleisch mit Pfeffer und Salz würzen, das Ei dazu geben, etwas Senf, Paprika und eine Handvoll Semmelbrösel. Wer mag, kann noch eine halbe Zwiebel, Knoblauch und Kräuter dazu geben. Ich mags gern etwas schärfer und gebe Chili dazu.

Jetzt jeweils eine passende Portion Füllung locker in eine Lasagneplatte einrollen und die Rollen auf die Tomatensoße legen. Mit der Sahne übergießen und mit Käse bestreuen.

Den Backofen vorheizen (Heißluft 180°) und die Auflaufform mit Alufolie abdecken (aufpassen, dass die Folie nicht auf dem Käse liegt). Rein in den Ofen (mittlere Schiene) und 20 Minuten backen, dann die Folie abnehmen und nochmal in 10 Minuten schön braun werden lassen.

Einen frischen Salat dazu reichen und genießen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sandy2511

Hallo, einfach,schnell und vorallem lecker,Darum laße ich 5* liebend gerne da LG Sandy2511

20.03.2019 19:26
Antworten
eBra

dann lieber eine ehrliche Lasagne... Die Küche war genauso versaut wie bei einem normalen Rezept. - nur den Topf für die Bechamelsoße spart man sich. Hat trotzdem 4 Sterne bekommen weil es schmeckt und funktioniert.

17.10.2018 19:55
Antworten
MKrick

Suche nach Cannelloni und bekomme eine Anleitung für Lasagne 😢

23.03.2017 12:13
Antworten
SrceMojeZlato

Das Rezept ist einfach, aber schmecken tut es mir nicht so ganz. Habe es heute gemacht und finde, dass es mich an Frikadellen mit Ketschup erinnert. Das Tomatenbett ist eine gute Idee, allerdings finde ich, kann man die Soße verfeinern mit frischen Tomaten, Knoblauch, Zwiebeln und Kräutern und selber kochen, statt eine Dose aufzumachen und rein zu kippen.

19.12.2016 15:26
Antworten
eBra

Auch wenn ich Bechamelsoßenfan bin und nicht so gerne Sahne beim Kochen benutze: Das Rezept hält was es verspricht: leicht und schnell - und dazu noch lecker! Abschmecken kan ja jeder wie er will. Seit heute gehöre ich auch zu den Cannelloni-Rollern!

30.11.2016 14:15
Antworten
Sevora

Hallo, wir haben gestern diese leckeren Canelloni gegessen. Es war wirklich ganz einfach in der Zubereitung. Ich werde mir nie wieder die Arbeit machen Canelloni Nudeln zu füllen. Selbst meine kleine Tochter hat das erste mal seit langer Zeit ohne Murren gegessen. Vielen Dank für das leckere Rezept. Viele Grüße Sevora

15.02.2009 11:17
Antworten
Milkamuh

Wäre es nicht einfacher und weniger Aufwand, Canelloni-Rollen zu nehmen und das Hack dort "reinzustopfen"?

03.02.2009 18:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Milkamuh, hab früher immer diese vorgefertigten Röllchen genommen. Vorteile der Platten sind.... - man muss nur eine Sorte im Haus haben für Lasagne und Canneloni - die Platten brechen nicht so leicht - geht 10x schneller als die Stopferei - die Soße kommt besser an die Füllung, schmeckt einfach runder - die Platten haben mehr Teig, ich mag das Also die Röllchen werd ich nie wieder benutzen, die sind meiner Meinung nach unpraktisch. Probiers doch mal aus und berichte dann... Grüße

10.02.2009 12:55
Antworten
floweroma4

Ich denke, daß mir auch das lockere einrollen Schwierigkeiten bereiten könnte. Muß ich dann noch alles anheben und in die Auflaufform transportieren. Oder irre ich mich? LG

22.11.2008 17:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo FlowerOma, ist ganz leicht. Das vorbereitete Hackfleisch ist ja schön fest, einfach mit den Händen auf acht Teile aufteilen. Je 1 mit der Hand zu einer passenden Wurst formen, auf eine weiche Lasagneplatte geben und locker zusammenwickeln. Dann nehmen und in die Soße setzen, am besten mit der offenen Kante nach unten, dann bleibt 's auch zu. Bilder folgen.... Liebe Grüße Matthias

23.11.2008 14:48
Antworten