Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.11.2008
gespeichert: 8 (0)*
gedruckt: 151 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.01.2008
352 Beiträge (ø0,09/Tag)

Zutaten

250 g Löffelbiskuits
150 g Butter, flüssige
9 Blätter Gelatine
Ei(er)
2 Pck. Vanillinzucker
125 g Puderzucker
125 ml Rum
150 g Schokolade, gehackte (je nach Geschmack Vollmilch od. Zartbitter)
750 ml Sahne
100 g Kuvertüre, zartbitter, (hobeln)
30 g Kekse, (Amarettini)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auslegen. Eine Kuppelschüssel, die am oberen Rand ca. den gleichen Durchmesser wie die Springform hat, mit Klarsichtfolie auslegen.
200g Löffelbiskuits hacken und mit der Butter vermengen. Die Masse in die Springform einfüllen, fest andrücken und kühl stellen.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die restlichen Biskuits in Scheiben schneiden.
Eier, Puderzucker, Rum und Vanillinzucker im heißen Wasserbad sehr schaumig schlagen. Gelatine ausdrücken, in einem Topf auflösen und im dünnen Strahl unter die Masse ziehen. Die Masse kalt stellen.
Sobald die Creme zu gelieren beginnt, wird die gehackte Schokolade und die Biskuitscheiben untergerührt.
500ml Sahne steif schlagen und unter die Masse heben.

Die Creme in die mit Folie ausgelegten Schüssel füllen und ca. 3 Std. kühlen. Die durchgekühlte Creme vorsichtig auf den Biskuitboden stürzen. Die Folie entfernen. Die restliche Sahne steif schlagen und die Bombe damit zuschmieren. Die Kuvertürenspäne über die Bombe streuen und mit Amarettinis verzieren.