Asien
einfach
Eintopf
Fisch
Fleisch
Geflügel
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Schnell
Thailand
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gelbes Hühner - Curry aus dem Wok

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 20.11.2008 988 kcal



Zutaten

für
2 EL Öl
2 Lauchzwiebel(n)
1 große Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n), gehackt
750 ml Kokosmilch
500 g Hähnchenbrustfilet(s), in ca. 2 cm großen Würfeln
4 m.-große Kartoffel(n)
3 EL Currypaste, gelbe
40 ml Fischsauce
2 EL Zucker
evtl. Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
988
Eiweiß
41,40 g
Fett
74,94 g
Kohlenhydr.
38,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kartoffeln schälen, grob würfeln und in Salzwasser gar kochen.
Die Zwiebel und Lauchzwiebeln in Streifen schneiden, Knoblauchzehen hacken. Zwiebeln, Lauchzwiebeln und Knoblauch im heißen Öl anbraten und heraus nehmen. Kokosmilch in den Wok geben, aufkochen und das Hähnchenfleisch darin garen. Mit Currypaste, Fischsauce und Zucker würzen.
Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffelwürfel dazugeben und mit erhitzen. Nach Geschmack mit einem Schuss Sahne verfeinern.

Dazu schmeckt Basmati- oder Duftreis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

berugamesh

super einfach zu kochendes Rezept. aber Kartoffeln passen meiner Meinung nach weniger rein. eher knackigeres Gemüse: Paprika, Brokkoli.. trotzdem gutes Rezept!

13.03.2016 19:36
Antworten
innisiflo

Da mir 750 ml Kokosmilch zu kalorienlastig ist, nehme ich nur 400 ml (1 Dose) und fülle dann mit normaler Milch auf. Das klappt wunderbar. Zusätzlich zu den Kartoffeln gare ich noch 4-5 dicke Möhren in Scheiben geschnitten mit. Ansonsten blieb alles original und es hat meiner Familie richtig gut geschmeckt. Dazu gab es Basmatireis. Danke für das Einstellen und lG, innisiflo

27.11.2015 15:59
Antworten
shelerkjökken

Ich habe das Rezept heute gekocht. Sehr lecker. Wer es ein wenig schärfer mag, sollte noch eine Chili hinzufügen.

11.12.2011 17:47
Antworten