Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schokoberge

browniemäßige Leckerei nicht nur für Weihnachten, ergibt ca. 20 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 207 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 20.11.2008 2687 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
75 g Zucker
1 m.-großes Ei(er)
100 g Butter, kalt in Stückchen
¼ TL Salz
40 g Kakaopulver, (Backkakao)
40 g Nutella
100 g Schokolade, weiß oder Vollmilch

Nährwerte pro Portion

kcal
2687
Eiweiß
47,55 g
Fett
142,11 g
Kohlenhydr.
302,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Alle Zutaten zu einem Teig verkneten (zuerst kann man den Knethaken verwenden, dann zum Schluss mit den Händen).

Walnussgroße Stücke vom Teig abzupfen, zwischen den Handflächen zu Kugeln rollen und anschließend kleine Berge mit den Fingern daraus drücken. Auf ein Backblech setzen.

Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Ca. 14 Minuten bei der Temperatur backen.

Schokoberge aus dem Ofen holen und ca. 10 Minuten auf dem Blech abkühlen lassen.

Inzwischen die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und dann jeden Berg mit "Schnee" bedecken. Man bewahrt sie am besten in einer Keksdose auf, in der sie von Tag zu Tag besser werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s_Malu

Ich liebe diese Schokoberge, habe sie mehrfach von einer Freundin bekommen. Bei mir halten sie leider ihre Bergform nicht, sondern zerfließen zu Talern. Was mache ich wohl falsch?

08.12.2018 18:34
Antworten
beast354

Hallo s_Malu, wenn der Teig fertig ist, ist er gut zu kneten. Eventuell ist Dein Ofen zu heiß? Wenn Du einen Ofenthermometer hast, miss nach, ob er 180 Grad Ober-/Unterhitze hat. Solltest Du mit Umluft backen, sind es nur 160 Grad. Viele Grüße, Beast

10.12.2018 08:52
Antworten
Eisbaerbonzo

Rückmeldung 2018: Nachdem ich nun schon 5 Jahre geübt habe, gingen die Dingerchen total flott von der Hand. Ich forme immer mit Fingern und einem Messer - das gibt prima Berge. Inzwischen habe ich auch gelernt, dass man die Schokolade mit ganz geringer Hitze schmelzen muss . Mit all der Gedud habe ich 2018 ein perfektes Ergebnis rausbekommen. Meine Nuss-Allergiker und ich danken nochmal für das Rezept Eisbaerbonzo

24.11.2018 23:21
Antworten
Quittchen

Hallo! ich mache die Berge schon seit etwa 2-3 Jahren und sind schmecken toll! Ich lasse sie pur, ohne Kuvertüre - das reicht. Jetzt würde ich es gerne mit glutenfreiem Mehl probieren, wie Reismehl oder dergleichen. Hast du vielleicht Erfahrung damit ob das geht und ob es auch schmeckt? LG, Quittchen

07.08.2018 20:45
Antworten
beast354

Hallo Quittchen, leider habe ich die Schokoberge bisher immer mit Mehl gemacht. Stell die Frage doch mal im Backforum hier auf Chefkoch. Bei Kuchen kann man Mehl auch durch gemahlene Mandeln oder Haselnüsse ersetzen. Weiß nicht, ob das auch bei den Bergen gehen würde. LG, Beast

08.08.2018 08:01
Antworten
andy67

Hallo Beast, toll,einfach nur toll,gaanz schnell gemacht und megalecker,die kommen ins "Programm"!!! Danke und LG Andrea

05.12.2008 18:39
Antworten
d-Jojo

Danke für das tolle Rezept! Die Berge machen auf dem Weihnachtsteller wirklich etwas her! Habe ein paar mit weißer Kuvertüre und weißer Raspelschokolade sowie gehackten Mandeln verziert, und die anderen mit dunkler Kuvertüre und Kokosraspeln! Als Kakao habe ich den besonders intensiven Kakao genommen, den man zum trinken mit Zucker,Milch und Butter aufkochen muss. So haben die Berge ein noch viel intensiveren Schokogeschmack! Super auch zum Verschenken! Bin mal gespannt wie sie morgen und übermorgen schmecken, wenn noch welche übrig bleiben. Aber sie sind so schnell zu machen, da kann man direkt mehrere Bleche machen. 5 Sterne von mir!! Und ein Platz in meinem Backbuch. Foto folgt. LG Jojo

05.12.2008 15:02
Antworten
NoemisMama

Danke Beast! Die gehören zum festen Inventar der Weihnachtsbäckerei! LG Sandra

02.12.2008 09:13
Antworten
AnkePoltersdorf

Hallo, ich habe gerade die Schokoberge gebacken. Sie sind traumhaft Schokoladig. ich werde sie noch ein Weilchen lagern, bevor sie zum Verzehr Freigegeben werden. Denn noch sind sie etwas trocken. Aber sie werden ja dann immer besser. Ich bin schwer begeistert von dem schnellen und einfachen Rezept. Vielen Dank dafür. Es gibt natürlich noch ein Foto. und ne ganz tolle Bewertung. Liebe Grüße Anke

27.11.2008 12:05
Antworten
cremehase

Beast! Schön .. das Rezept ist freigeschaltet! :--)) Da kann ich ja gleich mal meine Sternchen abliefern. Die Kekse sind wirklich schnell gemacht. Allerdings sollte man sie m. E. mindestens eine Woche kühl lagern .. anfangs sind sie nämlich recht "trocken" (geschmacklich aber schon super!). Interessanterweise werden sie von Tag zu Tag "saftiger" .. und der tolle Schoko-Geschmack wird immer intensiver! Sind auf jeden Fall in meine "Best-of-Liste" aufgenommen. LG Cremehase

21.11.2008 22:36
Antworten