Creme
einfach
gekocht
Gluten
Lactose
Schnell
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lockerer Vanille - Grießbrei

luftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.11.2008 691 kcal



Zutaten

für
65 g Grieß (Weichweizengrieß)
10 g Puddingpulver (Vanille)
½ TL Backpulver
½ Liter Milch, entrahmte
n. B. Süßstoff, flüssiger
evtl. Vanillezucker bei Bedarf
1 Ei(er), getrenntes
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
691
Eiweiß
30,55 g
Fett
23,96 g
Kohlenhydr.
83,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Milch mit Süßstoff nach Bedarf zum Kochen bringen.

In der Zwischenzeit den Grieß mit dem Puddingpulver und - wer mag - Vanillezucker vermischen. Das Ei trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz kurz aufschlagen.

Das Spülbecken mit kaltem Wasser füllen - aber so, dass der Topf nicht darin untergehen wird.

Wenn die Milch kocht, das Grießgemisch und das Eigelb einrühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Nun Eischnee und Backpulver hinzugeben und anschließen sofort im kalten Wasserbecken mit dem Mixer 5 Minuten auf höchster Stufe mixen. Das Volumen sollte dabei stark zugenommen haben. Die Masse anschließend in ein Gefäß abfüllen und kühl stellen.

Dazu je nach Belieben Kirschen, Banane, Kakaopulver oder Zimt reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Wirklich ein sehr luftig, fluffiger und lockerer Grießbrei! Er schmeckt wunderbar! Juulee

18.10.2018 17:25
Antworten
SunnyKida

Der Grießbrei war sehr lecker hab allerdings den Süßstoff weggelassen. Sonst alles nach Rezept hat super geschmeckt und geklappt. Waren aber ehr 3 Portionen. Lg SunnyKida ;)

02.01.2018 15:36
Antworten
gartenmausfee

Also den Eischnee mit höchster Stufe unterrühren hat nur bewirkt dass das ganze wieder flüssig wurde (dann hätt ich mir das Aufschlagen vorher sparen können). Das nächste Mal werde ich wieder vorsichtig unterheben wie gehabt!

19.09.2017 15:49
Antworten
gartenmausfee

Hallo, habe gerade das Rezept ausprobiert und 30g Zucker auf die 500ml Milch/ 65g Grieß genommen, und finde den Grießbrei viel zu süß. Beim nächsten Mal werde ich spasamer dosieren! Was soll denn das Backpulver für eine Wirkung haben? Und: wäre es nicht besser den Eischnee vorsichtig unterzuheben? Ansonsten finde ich die Variante mit Puddingpulver sehr gut! LG gartenmausfee

19.09.2017 15:13
Antworten
schnucki25

sehr lecker.... LG

14.02.2017 10:04
Antworten
maxleonie

Superleckeres Repet - luftig und leicht. - DANKESCHÖN - ♥ Die angegebene Menge von 65g Gieß hat für 2 Portionen gelangt Auch mein Mann war total begeistert. Den Süßstoff (Streusüße 4-5 TL) habe ich erst ganz zum Schluß dazugetan. Dazu noch ein paar gefrorene Himmbeeren. Lg Leonie

06.02.2011 16:09
Antworten
FrauMausE

Hat mit flüssigem Süßstoff wunderbar funktioniert, man schmeckt gar nicht, daß Zucker erstezt wurde. Ich habe nur das Backpulver weggelassen, das erschien mir überflüssig... Tolles Rezept, LG FrauMausE

23.09.2010 20:26
Antworten
ully56

hi, das war sehr legga..., habe das mark einer halbe vanilleschote dazu und da es zur zeit günstig pfirsiche gibt, den grieß mit pfirsichkompott genossen. er war wunderbar fluffig und leicht!! servus aus münchen ully

11.08.2010 13:48
Antworten
moppeldiefischin

Schmeckt super... ich hab zwischen40 un 50g Zucker statt den Süßstoff genommen lg mo

01.03.2009 21:02
Antworten
horstundanita

Hallo, kann ich auch Zucker verwenden?Wenn ja,wieviel. LG Anita

20.11.2008 11:18
Antworten