Veganer Rosinenkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 29.04.2003



Zutaten

für
200 g Zucker, braun
250 ml Wasser, (eventuell 50 ml mehr)
250 g Rosinen
50 g Zitronat
80 g Margarine
1 TL Muskat, gerieben
1 TL Zimt
½ TL Salz
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zucker, Wasser, Früchte, Fett, Salz und Gewürze zusammen in einem Topf 3 Minuten kochen lassen. Abkühlen lassen.
Mehl und Backpulver miteinander vermischen und mit der abgekühlten Masse gut mischen. In eine tiefe Form füllen.
Im auf 175°C vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kanola

Diesem Rezept war ich sehr skeptisch gegenüber, habe mich aber dafür entschieden, da die Tochter einer Freundin (3 Jahre) Rosinenkuchen backen wollte und die Mama sich vegan ernährt. Der Kuchen war schnell und einfach zubereitet und vom Ergebnis waren wir alle (vier Personen) überzeugt. Lecker, saftig, toll. Vielen Dank für das Rezept, Kanola.

05.11.2012 21:18
Antworten
gloryous

Hallo nochmal! Der Kuchen ist bei allen gut angekommen! Meine Oma, mein Opa und meine Mutter fanden ihn sehr lecker. Mir hat er auch sehr gut geschmeckt! Und selbst mein kritischer Freund hat ihn gegessen. Ich werde ich bestimmt noch öfters backen! Ich denke, dass ich ihn aufgrund der Gewürze das nächste mal in der Adventszeit backen werde und dann noch etwas Nelke und Ingwer hinein geben werde. Vielen Dank für das leckere Rezept! Fotos folgen! Lg, gloryous

01.09.2011 10:53
Antworten
gloryous

Hallo! Ich habe den Kuchen eben gebacken und will ihn morgen mit zu meinen Großeltern zum Kaffee-Trinken nehmen. Ich hatte jedoch nur noch 150g Rosinen gehabt und haber daher noch 100g Cranberries hinzugegeben. Zudem habe ich nur 150g statt 200g Zucker verwendet. Das Mehl habe ich gemischt: 400g Weizenmehl Typ 1050 und 100g Weizenvollkornmehl. Da ich dann etwas mehr Flüssigkeit brauchte, habe ich einfach noch einen großen Schluck Sojamilch hinzu gegeben. Der Kuchen war bei mir schon nach 35 min fertig, aber das ist ja sehr stark vom Backofen abhängig. Ich werde berichten, wie der Kuchen geworden ist. Er duftet auf jeden Fall schonmal sehr gut! Lg, gloryous

30.08.2011 18:36
Antworten
Fudge

Super Rezept! Da ich nur eine Packung gemischter getrockneter Beeren (Erdbeeren, Cranberries, Riesenrosienen) zu Hause hatte hab ich die anstatt der Rosinen benutzt, ausserdem hab ich das Zitronat weggelassen, der Kuchen ist schoen weich von der Konsistenz. Die fluessige Masse hab ich auch warm zum Mehl gegeben - war mal wieder zu ungeduldig abzuwarten - aber es hat super geklappt und sich gut verruehren lassen.

04.08.2008 17:23
Antworten
Malta1993

Hallo, da ich nicht mehr genug Rosinen dahatte habe ich ca 80g Rosinen genommen und den Rest Backpflaumen. Da diese sehr suess sind habe ich dann nur ca. 100g Zucker genommen. Muskatnuss hatte ich auch nicht vorhanden und habe ca. 1/4 TL gemahlene Nelken hinzugefuegt. So, das Ganze wurde dann wie geschrieben 3min gekocht. Leider hatte ich vergessen das Wasser/Margarine/Rosinen... Gemisch abzukuehlen und es heiss zum Mehl gegeben, was aber dem Kuchen anscheinend nicht geschadet hat, denn...... er ist echt lecker. Er ist auch schoen aufgegangen und schoen weich. Danke fuers Rezept. LG Gabi

12.11.2005 22:02
Antworten
echtrosa10

habe gerade Deinen Kuchen gebacken. Aussehen und Geschmack einfach himmlisch. Hätte nie gedacht, dass ein Kuchen ohne Eier so klasse schmecken kann. 'Vielen Dank dafür und gerne mehr davon echtrosa

01.03.2004 13:42
Antworten