Gemüse
Herbst
Krustentier oder Fisch
Party
Salat
Snack
Vorspeise
Winter
kalt
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Endiviensalat mit Tintenfisch und Tzatziki

Frische zum Aufgabeln

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.11.2008



Zutaten

für
1 Kopf Salat (Endiviensalat)
2 Salatgurke(n), gesamt ca. 500 g
300 g Tintenfisch(e) (Tintenfischringe), TK
½ Bund Radieschen
400 g Doppelrahmfrischkäse
¼ Liter Milch
4 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Dill
Salz und Pfeffer
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Tintenfischringe nach Packungsangabe zubereiten.

Endiviensalat putzen, waschen, trocken schleudern und in schmale Streifen schneiden. Ca. 250 g Salatgurke schälen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Restliche Salatgurke waschen, trocken tupfen, längs halbieren, entkernen und klein würfeln. Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden.

Für das Tzatziki den Knoblauch abziehen, sehr fein würfeln. Dill waschen, trocken schütteln, etwas für die Garnitur beiseite legen, den Rest grob hacken. Den Frischkäse mit Milch cremig verrühren, Knoblauch und Gurkenwürfel untermischen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Endiviensalat mit Gurken- und Radieschenscheiben mischen, mit Tintenfischringen auf Tellern anrichten, Tzatziki darüber verteilen und mit restlichem Dill dekorieren.

Der Salat ist hier als Hauptgericht und "Sattmacher" ausgelegt. Er eignet sich aber auch - mit entsprechend weniger Zutaten - als Vorspeise.

Hinweis: Ich mag zum Salat relativ "viel" Dressing - hier Tzatziki. Deshalb erstmal sparsam über den Salat verteilen. Ein eventueller Rest kann als Dipp zu Fladenbrot oder Baguette verwendet werden.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.