Zwieback mit heißer Milch


Rezept speichern  Speichern

leckeres Gericht aus meiner Kindheit

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 19.11.2008 239 kcal



Zutaten

für
8 Scheibe/n Zwieback
2 Tasse/n Milch, heiße
n. B. Zucker, Zimt, Vanille etc.

Nährwerte pro Portion

kcal
239
Eiweiß
8,39 g
Fett
6,39 g
Kohlenhydr.
36,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die 2 Tassen Milch erwärmen (z.B. in der Mikrowelle). Den Zwieback zerkleinern und in eine Müslischale o.ä. geben. Dann je nach Belieben Zucker, Vanillezucker, Zimt o.ä. darüber geben. Zum Schluss die heiße Milch (jeweils eine Tasse für eine Schüssel) über den Zwieback gießen und ziehen lassen. Dabei ab und zu umrühren, so dass der Zwieback schön durchweicht.

Mir hat es immer geschmeckt und ich biete es auch heute noch gerne meinen Kinder an.

Tipp: Wenn man den Zucker ganz weg lässt, können das auch schon kleinere Kinder mitessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo schmeckte selbst mit dem Bio-Vollkorn-Dinkel-Zwieback (zuckerfrei) lecker. Einen Hauch Zimt dazu. Da werden Kindheitserinnerungen wieder hervorgeholt. Danke für das Rezept LG Patty

08.08.2018 17:33
Antworten
Hase0806

Super Rezept. Unser kleiner liebt es wenn er krank ist und wir sind dankbar das es so schnell dann geht. Echt klasse

11.04.2018 19:44
Antworten
Martha-Elise

Ich gebe in den Zwiebackbrei eine zerdrückte Banane, dann brauche ich keinen Zucker.

01.07.2017 13:51
Antworten
Caröchen

Sehr lecker! Endlich habe ich eine Verwendung für die uralten Zwiebackscheiben in der Vorratskammer gefunden :D

28.06.2017 08:35
Antworten
BrittaAachen

Ich kenne es aus meiner Kindheit. Mit kalter Milch und klein geschnippeltem Obst als Hauptmahlzeit im Sommer und mit warmen Kompott im Winter. Sehr lecker....

24.04.2017 15:33
Antworten
festlandpiratin

Lecker und irgendwie "tröstlich" (--> Kindheitserinnerungen? :-D ). Kalorienärmer und genauso gut wie Keksbrei mit Butterkeksen. Und macht richtig satt - ich habe keine ganze Portion geschafft.

20.06.2010 16:28
Antworten
anno80

Hallo -Oleanna- Na, das freut mich doch, das man so vielen einfach mal wieder die Kindheit etwas näher gebracht hat ;o) Und für Gesprächsstoff ist dann auch gleich gesorgt ;o) Und mit Banane schmeckt das wirklich supi- Vielen Dank für das tolle Feedback greetz, dievero

17.12.2009 22:50
Antworten
Oleanna

Mein Gott!Hatte schon ganz vergessen, dass es dies früher als ich klein war (und das ist schon sehr lange her!) gab! Hab meinen Lieben Bananenzwieback zum Frühstück gemacht und die waren begeistert! Eben einfach, schnell, lecker. Hab auch Bekannte nachdem ich erzäht hatte was ich wieder mal gemacht habe damit angesteckt und jetzt gibts das eben wieder öfters! Nächstens mach ich es auch mal mit selbst hergestelltem Zwieback. LG -Oleanna-

16.12.2009 22:54
Antworten
anno80

Hallo LaSoupe! Es ist ja eigentlich so simpel aber dennoch kennen das nicht sooo viele.. :o) Ich denke, einmal gegessen kommt man da nicht mehr von los... ;o) Und Danke -erstmal- für den Tipp mit der Banane, wird getestet- und natürlich auch vielen Dank für deine Bewertung...^^ Ganz Liebe Grüsse

11.08.2009 17:16
Antworten
LaSoupe

Hmm..lecker, das ist immer mein ''abendbrei'' auch wenn ich schon17 jahre alt bin :D ich mach das ganze mit Vollkornzwieback und Banane, so wirds bissl sättigender und gesünder ;)

08.08.2009 20:25
Antworten