Gemüse
Vorspeise
kalt
Europa
Vegetarisch
Spanien
Party
Schnell
einfach
Fingerfood
Vegan
Snack
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Marinierte Paprika

Tapas

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.11.2008 73 kcal



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n)
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
73
Eiweiß
1,64 g
Fett
5,36 g
Kohlenhydr.
4,43 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Paprika waschen, vierteln und entkernen, auf ein Backblech geben und auf oberster Schiene bei 250° grillen. Die Paprika ist fertig, wenn die Haut Blasen wirft. Sie kann/muss ruhig schwarz sein.

Die heiße Paprika in eine Gefriertüte geben und dort erkalten lassen. Danach lässt sich die Haut super leicht ablösen (je verbrannter umso besser). Die einzelnen Stücke in eine Auflaufform geben, salzen, pfeffern und in gutem Olivenöl einige Stunden durchziehen lassen.

Tipp: Spitzpaprika eignet sich besonders gut, hier entfällt dann das Vierteln und Entkernen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IloveHundefleisch

Eins verstehe ich nicht - Paprika im Gefrierbeutel abkühlen lassen - wozu? Einer schreibt sogar ''Trick '' was soll daran ein Trick sein, man legt sie doch nur beiseite. Ist doch egal, ob in einer Tüte, auf nem Teller? kalt wird sie überall. Steht ja nirgends wozu das gut sein soll......

26.05.2018 14:46
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo, ist eben nicht egal. Durch das Abkühlen im geschlossenen Gefrierbeutel trocknet nichts aus und die Haut lässt sich wirklich viel besser abziehen. Einfach mal ausprobieren. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

26.05.2018 19:52
Antworten
Küchenfee_zaubert_leckeres

Ich habe die Paprika im Airfryer bei 200 Grad 20 Minuten lang gegrillt. Hat super funktioniert. Die Haut ließ sich gut ablösen- habe die Paprika , wie empfohlen, im Gefrierbeutel abkühlen lassen. In die Marinade habe ich noch Rosmarin rein getan. Schmeckt sehr lecker 😁👍

09.04.2018 21:07
Antworten
Gewürzresl

Ich lass die Schale immer dran, auch dann ein Genuss

12.02.2018 19:01
Antworten
Beccikochtwas89

sehr einfaches Rezept! ich würze gerne noch mit Rosmarin :)

31.01.2018 19:47
Antworten
berrycrumble

...habe bunte Paprika genommen.Sieht lecker und appetitlich aus.Fein zu allen Gelegenheiten.Einfach herzustellen und kööööstlich :-)

07.07.2012 16:08
Antworten
reina

Eine meiner Lieblingstapas, statt Salz und Pfeffer ein paar Sardellen reinschneiden sowie in dünnen Scheiben geschnittenen Knoblauch, eine Nacht ziehen lassen.... köstlich, so essen wir das in Andalusien als Beilage zu allem möglichen :-)) Da die Paprika noch einiges an Flüssigkeit lässt, schmeckt der Sud getunkt mit weißbrot ganz besonderst gut. Olivenöl sollte ein besonders guter sein. LG reina

05.07.2010 17:17
Antworten
Mayflower

Reina, stimmt, ein bissel Knobi drüber ist förderlich ;-) Weißbrot tunken auch immer gut *g*

23.07.2010 21:14
Antworten
Sala01

hallo, die paprika sind schnell zuzubereiten und trotzdem wahnsinnig lecker! gruß, sala

27.12.2009 16:59
Antworten
feuermohn

Total lecker und gut! Sowie einfach in der Zubereitung. Werde es in drei Wochen noch mal zu einem Tapas-Abend reichen und dann auch Fotos davon einstellen!

26.02.2009 20:06
Antworten