Backen
Europa
Festlich
Gemüse
Kuchen
Schweiz
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Karottenkuchen

Aargauer Rüeblitorte

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
bei 231 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 11.05.2001



Zutaten

für

Für den Teig:

350 g Mehl
1 Pkt. Backpulver
300 g Zucker
1 Prise(n) Salz
250 g Karotte(n) (Rüebli), geraffelt
1 Zitrone(n), Abrieb und Saft davon
250 g Mandel(n), gerieben
4 Ei(er)
200 g Butter, flüssig, ausgekühlt

Für den Guss:

2 EL Wasser
4 EL Puderzucker

Außerdem:

8 Marzipanmöhrchen (Marzipanrüebli)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die Eier trennen. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und mischen. Zucker, Salz, geraffelte Rüebli, Mandeln, Saft sowie abgeriebene Schale der Zitrone beifügen und mischen. Eigelb und flüssige Butter mischen und unterheben. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unter die Masse ziehen. Den Teig in eine runde Kuchenform geben (Durchmesser mind 24 cm).

Im heißen Backofen bei 180 °C Ober-/-Unterhitze ca. 50 - 60 Minuten backen.

Mit Wasser und Puderzucker den Guss herstellen. Den ausgekühlten Kuchen mit dem Guss bestreichen und mit den Marzipanrüebli verzieren.

Tipp: Der Kuchen schmeckt auch hervorragend, wenn der Teig mit etwas Zimt und Kardamom gewürzt wird!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julikobold

Habe das Rezept verdreifacht und zwei Bleche davon für das Fußballturnier meines Sohnes gebacken. Kam sehr gut an und das Töchterlein hat ihn sich gleich zum Geburtstag gewünscht. Sehr lecker.

25.09.2018 16:45
Antworten
Freystil_sha

hab muffins draus gemacht für die schule morgen (meine tochter hat geburstag ) schmeckt sehr gut. Die muffins haben bei mir 15 min im Backofen gebraucht

15.10.2017 17:32
Antworten
Paulus-kocht

Ich backe diesen Kuchen schon seit Jahren. Er wird immer gelobt.

30.09.2017 22:08
Antworten
Deboöö

Könnte man das ganze auch als muffin machen

27.09.2017 15:44
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Mamasto, Ober-/-Unterhitze. Steht jetzt auch in der Rezeptbeschreibung. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

20.09.2017 20:36
Antworten
rotkreuzsani

also ein wirklich ausgezeichnetes gutes rezept was viel anklang bei gästen hat :-) *lecker* habe jedoch statt der zuckerglasur schokolade genommen und mit ribiselmarmelade vorher betrichen grüße aus wien

20.05.2005 12:31
Antworten
kangoo

Hallo Beatrice, Danke für dein Rezept . Hab's getestet und der Kuchen schmeckte echt super lecker und wahr innendrin auch sehr saftig. Ich habe ihn mit einer Zitronenglasur überzogen. Grüße von Kangoo

20.03.2005 21:16
Antworten
Momoss

Hallo, das schöne an diesem Karottenkuchen ist, das er so schön saftig schmeckt ... bei anderen Kuchen hat man es doch recht schnell , das sie sehr trocken sind und mit einem Getränk runter gespült werden müssen. Bei diesem Kuchen ist es wegen der frischen Möhren nicht so... Liebe Grüße Momo

12.08.2004 06:55
Antworten
lonitti

Die Rüebli-Torte ist riesig gut angekommen! Mein erster Versuch also schon ein Erfolg. Wurde bereits wieder auf den nächsten Geburtstag bestellt!! ; )

22.09.2003 13:16
Antworten
Agleh

Habe heute zum ersten Mal eine Rüblitorte gebacken und ich muß sagen sie ist sehr gut gelungen. Wir haben auch schon mal gekostet, sehr sehr lecker!!

28.03.2002 22:24
Antworten