Mohn - Vanille - Gugelhupf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (49 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.11.2008



Zutaten

für
250 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
20 g Speisestärke
250 g Margarine, oder Butter
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
6 Ei(er)
200 g Mohn (Mohnback)
2 ½ TL Backpulver
8 EL Sahne
8 EL Eierlikör
Fett, für die Form
Mehl, für die Form
n. B. Puderzucker
n. B. Kuchenglasur, Schokolade
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für den Rührteig die weiche Margarine/Butter cremig rühren. Zucker, Vanillezucker und Salz dazugeben und verrühren. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, Puddingpulver und Speisestärke mischen und abwechselnd mit der Sahne und dem Eierlikör unterrühren.
Die Hälfte des Teigs in eine gefettete, bemehlte Gugelhupfform füllen, unter die andere Hälfte das Mohnback rühren. Den Mohnteig auf dem anderen verteilen und mit einer Gabel spiralförmig durchziehen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 40-45 Minuten backen. Stäbchenprobe! Evt. gegen Ende mit Alufolie abdecken.
Den Kuchen abkühlen lassen, aus der Form stürzen und erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäuben oder mit einem Schokoladenguss überziehen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AJMel

Sehr saftig und geschmacklich super lecker. Den wird es sicher wieder geben. Danke für das Rezept

19.09.2021 07:05
Antworten
BS-Löwin1895

Ein Gedicht! Anders lässt es sich nicht ausdrücken. Dieser Kuchen verdient es immer und immer wieder gebacken zu werden. Da wir alle absolute Mohnliebhaber sind, kam auch bei mir mehr Mohnback rein. Hab vorsichtshalber ab einer bestimmten Zeit den Kuchen im Ofen abgedeckt und ihn etwas länger wegen der Erhöhung der Zutaten gebacken. Er war super saftig und sehr lecker. Tipp von mir: er wird mit jedem Tag besser. Kann also getrost ein bis 2 Tage vor dem Servieren gebacken werden. Dann zieht er richtig gut durch. Bei uns war er an Tag 4 immer noch total lecker.

24.04.2021 15:48
Antworten
tofflemoffle

Hallo! Kann mir jemand sagen welche Größe einer Gugelhupf Form ihr für die Menge des Rezepts verwendet? Vielen Dank!

19.03.2021 22:26
Antworten
chocolatmonamour

Vielen Dank für das unglaublich leckere Rezept! So saftig und locker und lauwarm ein GENUSS! Auch ich habe 250gr Mohn genommen. Volle Punktzahl! LG

08.03.2021 19:48
Antworten
Nienchen1991

Hallo. Ich habe den Kuchen gestern zum 1. mal gemacht und ich muss sagen...lecker und vor allem saftig. Das einzige was ich gemacht habe ist, ich habe 250gr Mohnback genommen, da ich den Rest nicht verschwenden wollte.

30.04.2020 16:41
Antworten
sparksnana

Hallo Sandra, habe diesen Kuchen zu meinem Geburtstag gebacken. Alle Gäste haben sich auf den Kuchen gestürzt, wie lecker er doch sei :-) Danke dir für das tolle Rezept! Um einen schönen schwarz-Weiß Effekt zu bekommen, gehe ich mit einem Esslöffel bis zum Boden der Form in den Teig und ziehe einen Kreis. So bekomme ich den Mohnteig mittendrin, umhüllt vom weißen Teig.

12.08.2010 10:33
Antworten
pusteblume083

Hallo sandy07, vielen Dank für dieses wunderbare Rezept!! Ich hab allerdings die doppelte Menge an Mohn genommen. Das erste Stück, lauwarm wohlgemerkt, war schon lecker, aber richtig ausgekühlt ist dieser Kuchen wirklich ein Traum. und dann noch so einfach herzustellen... Was will man mehr? :-) LG, Pusteblume

24.10.2009 09:29
Antworten
Katharina-Julia

Hallöle, ich kann nur sagen: ein super leckerer Kuchen. Nur die Backzeit hatte ich 10 min. länger. Echt Spitze Einen schönen Abend wünsche ich dir Katharina

03.09.2009 20:20
Antworten
IcedMelon

Hallo, Habe den Gugelhupf auch gebacken. Er ist mir sehr gut gelungen und hat uns allen sehr sehr gut geschmeckt, schön locker und saftig. Allerdings: meine Backzeit betrug genau 60 Min. , nach 45 Min. Stichprobe war mein Stäbchen noch feucht. Hatte aber den Teil der Masse, der mit Mohn vermischt war, noch zusätzlich 5 EL Sahne und Eierlikör hinzugefügt, da mir die Masse etwas zu fest war;- dadurch wurde sie etwas cremiger und konnte sie dann auch besser marmorieren. Zum Schluss wurde der Gugelhupf noch mit Schokoglasur überzogen, passt hervorragend zu einem Mohnkuchen. Danke nochmals! Foto kommt bald!

12.05.2009 16:58
Antworten
wilana

Hallo Sandy, dein Rezept war ganz einfach und schnell nachzubacken und das Ergebnis sehr locker und saftig! Nach 2/3 der Backzeit musste ich tatsächlich den Hupf mit Alufolie abdecken, sonst wäre er zu braun geworden. Danke für den Tipp ;-) LG, Wilana

09.05.2009 20:47
Antworten