Bewertung
(6) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.11.2008
gespeichert: 389 (13)*
gedruckt: 1.655 (24)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.10.2004
5.417 Beiträge (ø1,06/Tag)

Zutaten

1 Teil/e Mehl, Typ 405 Instant oder 550
1 Teil/e Butter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hinweis:
für eine dunkle roux: Butterschmalz, Nussbutter oder Schweineschmalz

Fett in einem Topf zerlassen, Topf vom Herd nehmen, Mehl 1:1 einstreuen und gründlich vermischen. Dann je nach erwünschter Art bei mittlerer Hitze unter Rühren anschwitzen:
für Roux blanc ca. 3 Minuten
für Roux blond ca. 5 Minuten
für Roux braun ca. 7 Minuten

Vom Herd nehmen, Roux entweder sofort, also heiß, zum Binden kalter Flüssigkeiten verwenden, oder als Rolle in Folie im Kühlschrank aufbewahren.

Anwendung:
+ Roux blanc ist das klassische Bindemittel für helle/weiße Saucen.
+ Roux blond wird zum Eindicken von Sauce mit neutraler Farbe verwendet, die durch eine Roux blanc zu hell, durch eine Roux brun zu dunkel werden würde.
+ Roux brun wird zum Binden dunkler Saucen verwendet, die durch das Aroma der für die Roux brun verwendeten geklärten Butter (Butterschmalz - es geht auch Schweineschmalz oder Nussbutter/Beurre noisette) zusätzlich aufgewertet wird.
Heiße Roux wird in kalte Flüssigkeit gegeben.
Kalte Roux wird in heiße Flüssigkeiten gegeben.

Tipp:
Das Mehl darf keinesfalls verbrennen. Die ansonsten dabei entstehenden Bitterstoffe würden die Roux unbrauchbar machen.
Durch die Erhitzung des Mehles und die Umwandlung der Stärke verschwindet der unerwünschte Mehlgeschmack, was die Roux für à-la-minute-Zubereitungen geeignet macht.
Aufbewahrung:
Vorratshaltung im Kühlschrank: Kalte Roux rollen, in Folie einwickeln, bei Bedarf ein Stückchen abschneiden und wieder gut verschließen.