Bester Streuselkuchen der Welt


Rezept speichern  Speichern

ohne Hefe

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (263 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 18.11.2008 8725 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Butter
250 g Zucker
4 Ei(er)
300 g Mehl
2 TL, gestr. Backpulver
Butter für das Backblech

Für die Streusel:

350 g Mehl
250 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
250 g Butter

Für den Guss:

¼ Liter süße Sahne
1 EL Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
8725
Eiweiß
104,55 g
Fett
470,68 g
Kohlenhydr.
1,013,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Butter schaumig rühren. Zucker und Eier dazu geben. Mehl und Backpulver vermischen, sieben und nach und nach hinzufügen. Den Teig auf ein mit Butter gefettetes Backblech streichen.

Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Zucker und dem Vanillezucker vermischen. Die Butter stückchenweise "einkneten" bis die Streusel die gewünschte Größe haben. Die Streusel auf dem Teig verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Gas Stufe 3, Umluft 180°) etwa 25 Minuten backen.

Nach Ende der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen und einige Minuten auskühlen lassen. Die Sahne mit dem Zucker verrühren und den Kuchen damit übergießen.

Schmeckt auch nach ein paar Tagen noch wie frisch gebacken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lisa-Steinhauer

Die Beschreibung passt zu dem Kuchen. Ich habe ihn nun jetzt schon einige Male gebacken. Es ist wirklich der beste Streuselkuchen der Welt! Danke für das tolle Rezept.

18.07.2021 09:35
Antworten
kochfrau1455-schlemmt

Ist das Rezept für ein großes Backblech gedacht? Könnte man die Hälfte für eine Springform nehmen?

23.04.2021 11:04
Antworten
Chefkoch_Uschi

Hallo Kochfrau, in diesem Thread findest Du eine Umrechentabelle: http://www.chefkoch.de/forum/2,35,306351/brauche-eure-hilfe-beim-umrechnen.html Da bist Du auf der sicheren Seite. Liebe Grüße Uschi/Team Chefkoch.de

23.04.2021 11:30
Antworten
Trinelieschen

Perfekt, genau wie beschrieben :) vielen danl für das tolle Rezept! Hab noch Mandelstifte vorm backen über die Streusel gestreut. Suuuper

14.02.2021 19:39
Antworten
tatjana_diener

Danke für das leckere Rezept, ich hab je 50 g weniger Zucker in den Teig und die Streusel getan, ist so auch süß genug. Und den Guß hab ich auch weg gelassen, der Kuchen schmeckt sogar am nächsten Tag noch wie frisch gemacht, hab ihn zwei mal gemacht und wurde beide male sehr gelobt...wird es öfter geben. Man kann varrieren mit den Früchten... ich mache recht viele Früchte drauf und lasse ihn 40 -45 Minuten im Ofen. Perfekt...

13.02.2021 11:45
Antworten
murmel2323

Der Name verspricht nicht zu viel. Der Kuchen ist oberlecker, supersaftig und schön locker. Ich habe sowohl für den Teig als auch für die Streusel den Zucker reduziert, und mir ist es trotzdem süß genug. Das nächste Mal werde ich mit Obst experimentieren. Vielen Dank für das tolle Rezept!

08.04.2009 22:30
Antworten
STELLINA1957

Das mit dem Zucker stimmt ,leider zieht es mir fast die Gesichtsmuskeln zusammen so süß ist der Kuchen,schade denn ansonsten wäre er echt gut,aber so muss ich ihn entsorgen.Werde das ganze aber mal mit 100g weniger Süße versuchen

15.02.2014 15:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hmm....das liebt meine ganze Familie und sogar meine freunde reißen sich darum,wenn ich ihnen ein stückchen mitbringe!vielen dank für dieses tolle rezept!viele Grüße peachi

16.02.2009 14:31
Antworten
Kruemelchen1908

Ich gebe dem Rezept 5Sterne, weil er ist shr locker, und lecker.. Ich habe den Kuchen schon öffters gebacken und habe dieses mal etwas Quark mit Zimt und Zucker gemischt und die Mischung, unter die Äpfel gestrichen sehr lecker.. LG Kruemelchen

31.01.2009 11:48
Antworten
cook4two

Unter welche Äpfel hast Du die Quark-Zimt-Zucker-Mischung denn gestrichen??? Äpfel kommen im Originalrezept doch überhaupt nicht vor...

31.03.2016 19:54
Antworten