Vegetarisch
Saucen
Dips
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Aufstrich
fettarm
Snack
Käse
Diabetiker
Studentenküche
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Quark - Hüttenkäse - Dip

Für den kalorienarmen Fernsehabend

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.11.2008 715 kcal



Zutaten

für
500 g Magerquark
300 g Hüttenkäse
½ Zitrone(n), davon der Saft
Milch, nach Belieben
Salz und Pfeffer
Kräuter, nach Geschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
715
Eiweiß
112,23 g
Fett
13,76 g
Kohlenhydr.
27,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Schneebesen vermischen. Die Milch dient hier vor allem dazu, die Masse so geschmeidig zu machen, wie man es am liebsten hat. Bei den Kräutern hat man die Wahl zwischen getrockneten, gefrorenen oder frischen. Das Ganze lässt man jetzt ca. 1 Stunde ziehen.

In der Zwischenzeit richte ich immer das Gemüse zum Dippen her, z. B. Paprika, Möhren, Radieschen, Selleriestangen oder was man sonst so mag.

Durch den Magerquark und den Hüttenkäse ist das Ganze eine kalorienarme Nascherei vor dem Fernseher.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Ich hatte jetzt nur 40%igen Qaurk zuhause, aber das war, glaube ich, sogar noch besser. Der Dip war dadurch total cremig, echt lecker! Da bei Low Carb das Fett ja keine Rolle spielt, war das also auch kein Problem. Die Zitrone im Dip ist der Kick! Werde ich jetzt immer so machen, echt lecker. Und schnell gemacht ist es auch, zum Durchziehen war bei mir keine Zeit. Für mich war es das Frühstück vor dem Sport. LG

26.06.2018 08:49
Antworten
Fiammi

Hallo, anstatt Kräuter habe ich ein klein wenig Sahnemeerrettich untergerührt. Den Dip gab es zu Bratkartoffeln. Einfach und lecker. Ciao Fiammi

02.05.2018 08:55
Antworten
FreakyMia

Ich hab den auch schon häufig gemacht und noch gar nicht kommentiert.... obwohl man da eigentlich gar nicht grossartig was dazu sagen muss. Der Dip is einfach super. Lässt sich wunderbar dem eigenen Geschmack anpassen und is besonders toll wenn man mal ein low carb Abendessen/ Snack (oder was auch immer) haben möchte.

01.05.2018 19:28
Antworten
rosenstolz23

Das Rezept ist super lecker... Ich habe es zu Blumenkohl-Bratlinge gegessen.... Einfach super lecker... Dankeschön für das tolle Rezept. 5 Sterne....

18.09.2016 13:14
Antworten
Tinka55

Dankeschön für die tolle Wertung. Es freut mich, dass noch jemand anderes Geschmack an meiner Fernsehknabberei gefunden hat. LG Tina

21.02.2011 13:17
Antworten
killerassel

Schade, dass dieses Rezept bis dato noch gar nicht kommentiert und bewertet wurde. Es eignet sich wirklich optimal für einen gemütlichen Fernsehabend, ist relativ kalorienarm und super schnell zubereitet. Ich kann es nur weiterempfehlen

20.02.2011 17:30
Antworten