einfach
Gemüse
Hauptspeise
Käse
Kinder
Nudeln
Pasta
Schnell
Studentenküche
Überbacken
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rote Bete - Nudeln

ideal für Kinder, sehr gut für die Verdauung

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 102 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.11.2008



Zutaten

für
250 g Nudeln
2 Rote Bete
250 ml Sahne
100 g Käse, geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen. Anschließend durch ein Sieb abtropfen lassen.

Die Rote Bete schälen und reiben. Anschließend in einen Topf geben und zusammen mit der Sahne ca. 5 Min. köcheln lassen. Jetzt mit den Nudeln vermengen und nach Bedarf würzen (ich verwende dazu immer Brühe, das reicht für meinen Sohn). Nun alles in eine Auflaufform geben und mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 10 Min. überbacken. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EVA-S-PUNKT

Sehr lecker, schnell und einfach! Habe wie in anderen Kommentaren erwähnt, etwas Meerrettich und Estragon zugefügt und die Hälfte der Sahne durch kräftige Brühe ersetzt. Ich gebe gerne 4 Sterne, Foto ist unterwegs...

08.07.2019 18:41
Antworten
Rezeptvielfalt

Tolles, leckeres, schnelles Rezept. Habe rote Beete Trester genommen. Wird es wieder geben!

10.01.2019 15:12
Antworten
DeeOnline

Ein tolles Rezept mit roter Beete: sehr lecker und dazu noch so einfach! Ich habe es an einem warmen Sommertag gekocht, dafür habe ich einen guten Spritzer Zitrone an die Soße gegeben (gibt ihr einen frischen Kick und nimmt der roten Beete etwas das Erdige), nur mit Salz und Pfeffer gewürzt und an Käse gab es geriebenen Parmesan. Die mit Käse überbackene Variante hebe ich mir für die kältere Jahreszeit auf :-) Volle fünf Sterne!!!

05.07.2018 07:41
Antworten
Krümmeltieger

Das Rezept ist mega lecker! Mein Kleiner hat nen riesigen Teller verputz. Danke das gibt's jetzt öfter!

06.02.2018 12:49
Antworten
Teresa2208

Kommt regelmäßig auf den Tisch. Ich würze außer mit Salz etc noch mit etwas Kreuzkümmel. Sohnemann liebt diese pinken Nudeln

30.01.2018 21:03
Antworten
christianef

Hey, sehr ínteressante Idee. Für Kinder -die ich nicht habe- reicht die Eigenwürze sicherlich (sehr mild, sogar die Roten Bete). Da ich möglichst auf Sahne verzichte habe ich A... Soja ein "Sahne-Ersatz" mit wenig Fett und Cholesterin sowie Milch verwendet. Gewürzt habe ich mit Salz, Pfeffer und frischem Estragon (kam mir so in den Sinn). Der Estragon und die Rote Bete kombinieren klasse miteinander. Grüsslis ChristianeF

05.08.2010 19:40
Antworten
kathi0909

Ich habe den Auflauf mittlerweile 2 x nachgekocht. Meine kleine Tochter ist erst 8 Monate, sie verweigert jedoch alles was von Hipp & Co kommt oder zu stark püriert ist. Ich habe die Rote Beete und die Nudeln jeweils 5 Minuten länger kochen lassen und sie hat es ohne Probleme und sehr gerne gegessen. Die Käseschicht haben natürlich nur wir Erwachsene gegessen. Gewürzt habe ich nur mit etwas Gemüsebrühe-Pulver, das hat auch für uns Eltern völlig gereicht. Beim zweiten Mal habe ich für uns Erwachsene noch in einen Teil des Auflaufs in Stücke geschnittene Cabanossi-Wurst gemischt, auch das hat gut gepasst und gut geschmeckt.

10.05.2010 13:21
Antworten
rompe

Das ist ja wirklich mal eine schöne Verwendung für rote Bete! Wir haben den Auflauf heute nachgemacht und uns erst einmal ganz strikt ans Rezept gehalten. Wenn es überhaupt Kritik zu äußern gibt, dann lautet die: Das ganze ist durch die viele Sahne und den Käse recht heftig. Beim nächsten Mal werden wir einen Teil der Sahne durch Milch ersetzen, damit es nicht so schwer im Magen (und später auf den Hüften) liegt. Vielen Dank für die Anregung, beim nächsten Mal werde ich auch noch Fotos machen und hochladen.

31.01.2010 22:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

mis ist grad aufgefallen, ich hab es ein bißchen anders gemacht, als es im rezept beschrieben ist: habe den geriebenen käse enbenfalls unter die nudeln gemischt!

25.01.2010 11:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

ober super lecker, wirklich! vielen dank für dieses leckere rezept. das wird es bei uns nun häufiger geben! habe zwei kinder (sechs und eineinhalb) und beiden hat es geschmeckt. das ist nicht immer leicht ;-). und wenn dann noch gesunde rote bete mit drin is... was will frau mehr!

25.01.2010 11:31
Antworten