Fisch
Grillen
Hauptspeise
USA oder Kanada
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Plank-grilled Lachs

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

gegrillt auf Zedernholz - auf indianische Art

15 min. simpel 16.11.2008



Zutaten

für
600 g Lachsfilet(s)
1 Zitrone(n), unbehandelte
Salz und Pfeffer
Öl zum Bestreichen

Zubereitung

Zwei unbehandelte Zedernholzbretter (jeweils ca. 1 cm dick) mindestens eine Stunde ins Wasser legen. Dabei beschweren, damit sie richtig unter Wasser sind.

Das Lachsfilet putzen und in 4 Tranchen schneiden. Salzen, pfeffern und mit Öl bestreichen. Die Zitrone in dünne Scheiben schneiden und den Lachs damit belegen.

Einen Grill mit Deckel auf größte Hitze anheizen. Die Holzbretter abtropfen lassen und auf den Grill legen. Den Deckel vom Grill schließen. Nach einer Minute die Bretter umdrehen, die Lachstranchen darauf legen und auf mittlere Hitze reduzieren. Den Deckel vom Grill wieder schließen.

Der Lachs wird gleichzeitig leicht geräuchert als auch gedämpft und ist nach ca. 10 - 20 Minuten gar (je nach Dicke). Die Bretter sollten dabei ankokeln - und können so lange wieder verwendet werden, wie noch "Brett" vorhanden ist.

Diese Zubereitungsart ist im amerikanischen Nordwesten sehr verbreitet. Auf Indianerfesten wird der Lachs auch auf gewässerte Bretter gebunden und dann gegen ein Lagerfeuer "gelehnt". Auf amerikanischen Kochseiten finden sich eine Vielzahl von Varianten, z.B. mariniert mit Sojasauce und braunem Zucker (sucht dann unter "planked salmon"). Als Holz eignet sich auch Erle und Apfel.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Kilbeggan

Hallo Liwanze,

habe am Wochenende Lachs auf Planke gegrillt. Habe ein selbstgeschnittenes Brett aus Buchenholz benutzt und das ganze in meinem Weber OTG 57cm. Habe das Brett gewässert, abgetrocknet und auf der oberen Seite mit Öl bestrichen und grobes Salz draufgestreut. Habe die "indirekte" Methode gewählt und gleichzeitig Fenchelgemüse in Alufolie "direkt" gegrillt.

Danke für das Rezept.

Gruss Kilbeggan

22.06.2009 09:00
Antworten
XDorkaX

mein mann grillt auch oft auf der planke...

allerdings schmeckt es mir noch besser, wenn der fisch vor dem grillen mit einer honig-dill-senfsauce bestrichen wird und die halbierten zitronenscheiben in den fisch gesteckt werden...

hhhmmmmmmmmmmm :-)

21.10.2012 18:52
Antworten
garten-gerd

Hallo, liwanze !

Gestern habe ich zum ersten Mal Lachs auf einer Zedernholzplanke im Kugelgrill zubereitet, und es war der beste, den ich je gegessen habe. Ich habe zwar eine selbst angerührte Glasur zum Einpinseln verwendet, ansonsten aber den Fisch ziemlich genau wie von dir beschrieben zubereitet. Dieses Aroma vom Zedernholzrauch und auch die saftige Konsistenz sind einfach unschlagbar. Wird auf dem Grill demnächst nur noch so zubereitet.
Fotos dazu sind auch bereits unterwegs.

Vielen Dank und liebe Grüße,

Gerd

08.06.2013 22:56
Antworten
TPCA

Hallo,

eine tolle Verfeinerung diese Rezeptes habe ich gefunden. Einfach mal den "Union Jack" oben auf der Seite anklicken und dann nach BBQ Cedar Planked Salmon with Hoisin Mustard Glaze suchen.

Lg TPCA

30.07.2013 13:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Schönes Rezept.
Wir machen unseren Lachs mittlerweile nurmehr so auf dem Grill.
Vielen Dank dafür!

03.08.2013 18:52
Antworten
elke14

Seit wann ist das Wort "Indianer" rassistisch? Indianer waren die Ureinwohner Amerikas und das Wort bezeichnet diesen Volksstamm!

05.07.2018 14:56
Antworten
oneandonly

Woher bekomme ich denn unbehandelte Zedernholzbretter?

30.09.2018 21:12
Antworten
Heino73

Schau mal hier: https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=me%3DAR9E03DT7Z17G&field-keywords=zedernholzbrett+zum+grillen

Die habe ich mir bisher immer gekauft. Ein wenig teurer aber qualitativ 1A.
(Teurer sind die eigentlich auch nicht, da man sie öfter verwenden kann als die dünneren Varianten, die schneller durchkokeln) :-)

04.10.2018 20:03
Antworten
Heino73

Hammer Rezept, schmeckt jedes Mal perfekt!!!
Würde bei den Brettern noch einen drauflegen und 1,5cm dicke Bretter nehmen. Die dünneren sind mir zu dünn und preislich dann teurer, weil man diese nicht so oft verwenden kann.
(30x14x1,5cm kaufe ich mir immer auf Amazon, Name der Firma "Mavanto")

04.10.2018 20:01
Antworten
Watzfrau

Du hast das Rezept sehr gut beschrieben. Ich mag lediglich keine Zitrone darauf und würze den Fisch mit einer Mischung aus Zucker, groben Meersalz und Pfeffer (vorher mit etwas Olivenöl einreiben).
Zedernholz oder Erle werden bei uns hier normalerweise verwendet. Ich lege das gewässerte Holzbrett solange auf den Grill, bis es leicht zu rauchen beginnt und lege dann den frischen Lachs (mit Haut) auf die Planke.
Ich serviere den Lachs dann aber ohne der Haut.
Danke für dein Rezept!
Liebe Grüsse,
Anna

14.07.2019 16:21
Antworten