Ananas - Kraut aus dem Wok mit Straußenfleisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 16.11.2008



Zutaten

für
300 g Straußenfilet(s)
1 Stück(e) Ingwer, ca. 5 g
1 Stück(e) Zitronengras, ca. 10 g
50 g Frühlingszwiebel(n)
120 g Paprikaschote(n), grüne
120 g Mango(s)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n)
100 ml Geflügelfond
2 EL Sojasauce, helle
½ EL Petersilie, gehackte
2 EL Öl (Erdnußöl)
1 kl. Dose/n Sauerkraut (Mildessa Ananaskraut, ca. 425 ml)
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Straußenfleisch in dünne Streifen schneiden. Den Ingwer und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chilischote halbieren, dabei Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen, dann das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Das Zitronengras putzen und hacken. Die Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Die Paprikaschote vierteln, die Stielansätze, Samen und die weißen Trennwände entfernen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Das Mangofruchtfleisch in 1 cm große Würfel schneiden.

Das Erdnussöl in einem Wok oder in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in dem heißen Öl unter Rühren ca. 3-4 Minuten braten. Das Fleisch herausnehmen. Nun Ingwer, Knoblauch, Chili, Zitronengras und Frühlingszwiebel in den Wok geben und 1 Minute braten. Die Paprikastreifen zufügen und kurz braten. Dann den Geflügelfond angießen. Das angebratene Straußenfleisch und das Sauerkraut zugeben und weitere 3 Minuten garen. In der letzten Minute die Mangowürfel zugeben. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Petersilie abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

akamee

Hab' es denn heute gekocht und fand es ganz lecker..... hat mich zwar nicht vom Hocker gerissen aber war doch ganz gut. Hätte nicht gedacht dass man Sauerkraut doch so gut mit etwas Süssem kochen kann.

07.01.2009 22:06
Antworten
akamee

Hallo, ich wollte das Rezept mal morgen ausprobieren, habe allerdings das Ananaskraut nicht gefunden. Meinst du, dass einfaches Sauerkraut und eine kleine Dose Ananas auch geht, oder ist da noch etwas anders drin? Gruss aus Luxemburg

06.01.2009 21:41
Antworten