Creme
Dessert
Festlich
Frucht
Herbst
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Karamellisierte Pflaumen in Portwein mit Zimtcreme

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 15.11.2008



Zutaten

für
3 EL Zucker
6 Pflaume(n)
60 ml Portwein
200 ml Rotwein
1 Stange/n Zimt, klein
Zucker, nach Gechmack

Für die Creme:

2 Eigelb
3 EL Puderzucker
1 Stange/n Zimt, fein gemörsert
etwas Likör (Pflaumen- oder Zwetschgenlikör)
Honig, nach Gechmack
3 Blatt Gelatine, weiß
80 g Mascarpone
150 ml Schlagsahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Karamell den Zucker in einem Topf erhitzen. bis er hellbraun ist. Die Pflaumen halbieren, entkernen und mit der Schnittfläche auf den Karamell setzen. Kurz karamellisieren, einmal wenden und mit dem Portwein und dem Rotwein ablöschen. Die Temperatur reduzieren und die Zimtstange dazu geben. Etwa 5-8 Minuten köcheln lassen. Die Pflaumen aus dem Sud nehmen und den Sud etwa um die Hälfte reduzieren. Mit Zucker abschmecken und abkühlen lassen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Für die Creme die Eigelbe in eine Metallschüssel geben, den Puderzucker dazu geben und unter ständigem Rühren über dem Wasserbad dickschaumig aufschlagen. Die Eimasse darf nicht kochen, da sonst das Eigelb gerinnt. Zimt und Likör dazu geben, Mit etwas Honig süßen. Die Gelatine auflösen und langsam unter ständigem Rühren in die Eimasse geben. Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und die Creme kalt schlagen. Den Mascarpone unterrühren, sobald die Creme leicht beginnt zu gelieren. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Abschmecken mit Zimt und Honig. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und etwa 30 Minuten kühl stellen, damit sie richtig anzieht.

Zum Anrichten die Creme in Streifen auf Portionsteller dressieren. Den Portweinsud seitlich auf die Teller geben, die Pflaumen darauf setzen. Wer mag, kann zusätzlich noch ein Karamellgitter herstellen und das Dessert damit verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

babybel113

Manno man, ich bin ja generell ein Nachspeisenfan, aber das ist der Hammer...bisschen aufwendig, aber nicht schwierig. Da ich Vegetarierin bin, hab ich statt Gelatine Agartine genommen -> kein Problem. Mir war es nur fast ein bisschen zu süß - also vielleicht etwas weniger Zucker und nur ganz dezent nachsüßsen. Ganz klar, 5 Sterne :) !

21.08.2014 22:24
Antworten
Nhuya

Hab heute das Rezept ausprobiert und es kam super an! Habe statt dem Wein Glühwein genommen, dann ist es etwas süsser und die Pflaumen habe ich über Nacht daran einweichen lassen (nach dem Kochvorgang). Die Zimtcreme dazu ist auch der Hammer! Man darf nur nicht so sehr am Zimt sparen (habe Pulver genommen).

02.10.2011 18:37
Antworten
wichtelchen272

Moin, also das mit dem Karamellisieren muss ich gewiss noch sehr sehr oft üben - bei mir brennt der geschmolzene Zucker immer ruck zuck an, irgendwas mache ich da noch falsch - trotzdem ist der Nachttisch wirklich super gelungen. Statt Marscapone habe ich Quark genommen und statt Pflaumenlikör einfach einen kleinen Schuss Portwein. Das Dessert habe ich für eine Geburtstagsfeier zubereitet. Alle waren hoch begeistert. Es ist ein unglaublich leckeres Dessert. Danke für das Rezept ! Liebe Grüße wichtelchen

25.10.2010 06:15
Antworten
hershel

Hallo Curly, was soll ich sagen........................FANTASTISCH!!!!!!!!!!!!!!! Alle ***** dafür!!! Liebe Grüße von Mina

17.10.2010 20:18
Antworten
sabut26

Dieses Rezept gab es Heiligabend zum Nachtisch und ich muss sagen, einfach nur genial! Die Pflaumen habe ich schon 1 Tag vorher zubereitet. Die Kombination Zimt-Mascarpone-Creme mit den karamellisierten Pflaumen ist unschlagbar! Sehr empfehlenswert und sehr edles Dessert! Ganz lieben Dank für dieses spitzen Rezept! Sabine

28.12.2009 00:24
Antworten