Vanillekuchen mit Cranberries


Rezept speichern  Speichern

mit Buchweizenmehl, ohne Ei

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.11.2008



Zutaten

für
150 g Mehl (Type 405)
100 g Mehl (Buchweizenmehl)
100 g Zucker
1 TL, gehäuft Backpulver
½ Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
40 g Butter
150 ml Wasser
80 g Cranberries, getrocknete

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Beide Mehlsorten mit Backpulver in einer Schüssel mischen. Wasser mit Butter, Zucker und den getrockneten Cranberries aufkochen lassen, umrühren, bis alles gut aufgelöst ist. Die Platte ausschalten und dann das Vanillepuddingpulver einrühren, bis die Masse dickflüssiger wird.

Die Puddingmasse in die Schüssel mit dem Mehl geben und gut durchrühren. Den Teig in eine kleine Kastenform oder eine kleine runde Form gießen und bei 200 Grad ca. 30 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Josyx3

der Kuchen schmeckt sehr gut,vielen Dankfür dieses Rezept. Ich habe nämlich eine Histaminintoleranz/Laktoseintaleranz.Habe aber anstatt Vanillepudding,Schokopudding (hatte sonst keinen ZH)verwendet und habe nicht das Puddingpulver in die flüssige Masse hineingerührt,sondern zum Mehl. LG Natascha

12.10.2011 22:50
Antworten
Fudge

Hallo Claudi, freut mich dass Du mein Rezept ausprobiert hast u. Dir der Kuchen schmeckt. Mit der TEigkonsistenz muss ich Dir zustimmen, der Kuchen wird kompakter u. da er von den Zutaten u. der Zubereitung anders ist als normaler Ruehrteig wird er auch nicht fluffig. Danke fuer Deinen Kommentar! Fudge

14.03.2010 17:32
Antworten
ClaudiR

Hallo, habe den Kuchen soeben nachgebacken, er schmeckt wirklich lecker, jedoch ist der teig nicht so fluffig wie man's von anderen rührkuchen kennt, das tut dem geschmack jedoch keinen abbruch! Ich habe noch etwas gehackte schoki unter den teig gehoben! Ein praktisches rezept mit wenig zutaten wenns mal schnell gehen soll, danke, Claudi

14.03.2010 14:41
Antworten
essonja

Also den Kuchen fand ich lecker. Hab die Cranberrys auf den Teig gelegt statt einzurühren und noch mit ein paar Mandeln verziert. Der Teig ist etwas fester als normaler Rührteig aber trotzdem ganz lecker und schnell gemacht. Schmeckt bestimmt auch mit anderen Beeren lecker. LG Sonja

01.06.2009 20:00
Antworten
Fudge

Hallo Sonja, klar, Du kannst anstelle des Buchweizenmehls auch 250g normales Mehl nehmen. Ich hatte das damals noch zu Hause u. es deswegen verwendet u. weil ich den Geschmack ganz gern mag u. lieber etwas vollwertiger backe ;) Lg, Fudge

28.05.2009 12:05
Antworten
essonja

Hallo, ich bin gerade auf der Suche nach Rezepten für kleine Formen hierauf gestoßen. Würde den Kuchen gerne am WE backen. Braucht man unbedingt Buchweizenmehl oder kann ich einfach von dem normalen 405er mehr nehmen? Wozu 2 Sorten Mehl?!? LG Sonja

28.05.2009 11:15
Antworten