Frühlingsrolle


Rezept speichern  Speichern

Originalrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.74
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 15.11.2008 396 kcal



Zutaten

für
100 g Weißkohl
50 g Hackfleisch
1 kleine Zwiebel(n)
etwas Wasser
40 g Weizenmehl (Type 480)
etwas Wasser für den Teig
Salz und Pfeffer
Sojasauce
n. B. Öl zum Ausbacken

Nährwerte pro Portion

kcal
396
Eiweiß
15,30 g
Fett
22,06 g
Kohlenhydr.
33,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Mehl mit einer Prise Salz und Wasser zu einem festen Nudelteig verarbeiten. 3 - 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Hackfleisch und klein geschnittene Zwiebel kurz anbraten, mit Salz, Sojasauce und Pfeffer würzen. Zum Schluss den fein geschnittenen Weißkohl beifügen und nochmals kurz anbraten.

Die Pfanne erwärmen. Ein wenig Teig darauf verteilen, sodass ein dünnes rundes Teigblättchen entsteht. Den Teig mit etwas Füllung belegen und zusammen falten, zuerst obere und untere Ränder und dann einrollen.

Die Frühlingsrolle in heißem Öl goldgelb backen auf Küchenrolle abtropfen lassen. Aus Zeitersparnis nehme ich oft anstelle von selbst gemachtem Teig gekauften.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Frülein

Hallo. Also ich muss sagen lecker. Habe die flüssige Variante vom teig gemacht da ich am abend drauf gekommen bin das ich die machen will. Mein sohn meint wie beim Chinesen. Danke für das Rezept Aber eine Frage in welchen Öl frittiert man bzw. Ist das normal das die nach langen liegen lassen noch so nachfragen. Beim Chinesen glaub ich sind die auch recht fettig Aber trotzdem 5 Sterne Danke lg babsi

27.06.2017 20:17
Antworten
Kaelyn

Also bei uns beiden kamen die Frühlingsrollen so mittelmäßig an. Mein Partner fand den Geschmack insgesamt nicht so besonders, ich fands wieder ganz ok. Haben sowas das erste Mal gemacht, vlt probieren wir beim nächsten Mal einfach noch ein paar andere Zutaten mit aus.^^

16.05.2014 16:11
Antworten
lorolina

ein wirklich leckeres rezept !! wie beim lieblingschinesen :)

09.01.2014 19:09
Antworten
dosako

Danke lorolina für die nette Bewertung! Und viel Spass beim nachkochen und genießen!

10.01.2014 09:43
Antworten
dosako

Obwohl für Teigmanel würde ich eher vorschlagen, 100g Mehl, 30g Stärkemehl, 1 Ei, zu einem glatten Teig verrühren ähnliche Konsistenz wie bei Omlett. Fleisch darin eintauchen und in heißem Öl backen. Das ist dann der klassische Backteig.

30.03.2013 09:43
Antworten
greebomarie

Hallo, ich hab die Frühlingsrolle gestern gemacht und muss sagen, dass der Teig schon ganz anders war als beim Thailänder oder Chinesen. Vielleicht liegts auch daran, dass ich keine Nudelmaschine hab und deshalb das Nudelholz verwendet hab, aber der Teig war trotzdem nur 1-2 mm dick und wurde irgendwie eher wie ein dicker Strudelteig - dadurch hat das Ganze dann irgendwie ein bisschen "europäischer" geschmeckt.. ;) Ich werde noch ein bisschen mit Reismehl experimentieren, vielleicht wirds dann anders. Nichtsdestotrotz hat es sehr lecker geschmeckt. Danke für das Rezept!

06.08.2010 08:59
Antworten
pasiflora

Hallo! Ich war auf der Suche nach einem Teig fuer Fruehlingsrollen, und ich muss sagen, dieser hier ist sehr super gelungen!!! Das wird nun mein Stamm-Rezept! Denn ich lebe in Peru und komme nur schwer an Fertig-Teig heran! Also, vielen Dank fuer das Rezept, das ich auch gerne weiterempfehle! LG Pasi

14.04.2009 01:37
Antworten
ziska217

Wie kann man denn den Teig in der Pfanne verteilen? Wenn es ein fester Nudelteig sein soll, muss man ihn doch sicherlich vorher zu dünnen Teigblättern in der Nudelmaschine ausrollen, oder? ziska

03.01.2009 08:03
Antworten
dosako

Sorry, du hast ganz recht, natürlich jeweils zuerst entweder mit einer Teigrolle oder mit der Nudelmaschiene den Teig dünn vorbereiten. Füllung darauf verteilen einklappen und ab in die Pfanne oder Friteuse. Hoffe du läst dich nicht entmutigen und probierst es aus?

03.01.2009 17:33
Antworten
Honigferkel

Thema Zeitersparniss, mische das Hackfleisch mit den rohen Zwiebeln an und den Gewürzen und gebe es gleich in den Teig und frittiere alles zusammen, geht noch schneller und in den asiatischen Küchen wird es genauso gemacht :-)

29.12.2009 23:27
Antworten