Asien
Dünsten
Geflügel
Hauptspeise
Indien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Indisches Huhn

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 10.05.2001



Zutaten

für
3 große Hähnchenbrustfilet(s)
2 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
¼ TL Ingwerpulver
¼ TL Paprikapulver, rosenscharf
½ TL Currypulver
1 Prise(n) Cayennepfeffer
1 EL Mehl
3 EL Butterschmalz
2 EL Mangochutney
½ Liter Hühnerbrühe
1 Becher Crème fraîche
1 TL Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Zitrone(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Hähnchenbrüste in etwa 2 cm dicke Streifen schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch pellen und fein würfeln. Auf einem Teller die Gewürze - Ingwer, Paprikapulver, Currypulver und Cayennepfeffer - gut mit dem Mehl vermischen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch in einer Pfanne im zerlassenen Butterschmalz glasig dünsten, dann herausnehmen.

Nun das Fleisch in der Gewürzmischung wenden und portionsweise in der Pfanne anbraten. Wenn alle Fleischstreifen angebraten sind, alles wieder in die Pfanne geben und das Mangochutney dazugeben. Mit 1/4 l Hühnerbrühe ablöschen und umrühren. Den Deckel auf die Pfanne legen und 10 Min. bei milder Hitze schmoren lassen. Danach die restliche Hühnerbrühe und Crème fraîche unterrühren, wieder 10 Min. garen. Mit Salz, Zucker und Zitronensaft abschmecken und ohne Deckel so lange kochen, bis die Soße die gewünschte Sämigkeit hat.

Beilage: Reis

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sickshark

mit VIEL mehr Gewürzen und auch mehr Chutney > 5 *****

07.01.2019 17:33
Antworten
first_pilgrim

Hi, vielen Dank für das leckere Rezept! Ein paar Dinge zur Verbesserung vielleicht: Das Fleisch vorher salzen, so schmeckte es doch etwas fade. Habe auch sehr viel mehr Gewürze gebraucht, die angegebene Menge hat vielleicht für ein Viertel des Fleisches gereicht. Die Soße war aber wirklich super! Habe auch noch einiges mehr vom (selbstgemachten) Mangochutney reingerührt. Dieses Gericht wird es auf jeden Fall wieder geben!

17.06.2018 13:42
Antworten
Harriet44

Habe es heute gekocht und es war lecker 🤗habe auch wesentlich mehr Gewürze genommen und nur ein Löffel Mehl dann alles in einer großen Pfanne gebraten kurz vor Schluss die Zwiebel mit dem Knoblauch und noch etwas frischen Ingwer dazu da wir gerne scharf essen den Creme fraich habe ich weggelassen und nur noch Mango Chutney dazu mit Geflügel Fond abgelöscht einfach perfekt

04.03.2018 10:29
Antworten
iris89

Hätte mal eine Frage was kann ich als Alternative für Geflügel nehmen? mein Mann isst kein Geflügel egal wie. Danke schon mal.

08.10.2017 16:38
Antworten
DolceVita4456

Für das Indische Huhn habe ich indischen Feuercurry verwendet. Dazu gab es Thailändischen Duftreis und geröstete Cashews wurden auch noch oben drüber gestreut. Ein geschmacksintensives Gericht, das uns sehr gut geschmeckt hat. Das werde ich definitiv wieder kochen. LG DolceVita

19.06.2017 14:18
Antworten
Matti1983

Sehhhhhr gutes Rezept Hab ich schon zig mal gemacht (anleitung auch im Biolek-Buch) Vorbereitung zwar etwas aufwendig aber es lohnt sich

27.04.2008 16:04
Antworten
Sivi

Gerade haben wir dieses köstliche Huhn verspeist. ich habe mich ganz genau an das Rezept gehalten, nur habe ich die Menge der Gewürze etwas großzügiger gehandhabt, weil wir große Gewürzfans sind. Mit 2 TL Curry, 2 TL Paprika, 1 TL Ingwer und je 1/2 TL Cayenne und zusätzlich Kreuzkümmel hatte das Gericht für mich die richtige Würze. Sehr lecker. Wird wieder gemacht! LG, Sivi

12.04.2006 20:00
Antworten
andreasteiner

Wir haben dieses Rezept jetzt schon oft gekocht. Es hat bis jetzt allen unseren Gästen sehr gut geschmeckt. Es ist ein super Rezept, welches in kurzer Zeit gekocht ist! Ich kann es nur weiterempfehlen.

29.09.2003 09:17
Antworten
ScholzWohlers

Hat uns allen sehr gut geschmeckt. Das bringt Abwechslung in die Geflügelrezepte!!

01.03.2002 23:51
Antworten
matti

habe ich jetzt erst gelesen...hört sich sehr gut an... wird probiert...zwischen den jahren...

14.12.2001 19:43
Antworten