Beilage
Europa
gekocht
Gemüse
Herbst
Hülsenfrüchte
Italien
raffiniert oder preiswert
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mediterranes Bohnenpüree

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.11.2008



Zutaten

für
250 g Bohnen, dicke weiße (Cannellini). getrocknet
1 Schalotte(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
1 Schuss Weißwein
½ Liter Geflügelfond
1 Zweig/e Thymian, Rosmarin und Salbei
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Salbei
Meersalz und schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Bohnen über Nacht einweichen.

Am nächsten Tag die eingeweichten Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen. Die Schalotte und den Knoblauch fein hacken und in Olivenöl anschwitzen. Die Bohnen dazu geben und mit Weißwein ablöschen. Mit Geflügelfond auffüllen und die von den Zweigen gestreiften Kräuter in einem Teefilter hinzu geben. Bei mittlerer Hitze 1-1,5 Stunden köcheln lassen.

Wenn die Bohnen weich sind, die Kräuter heraus nehmen und die Bohnen mit dem Mixstab pürieren. Anschließend durch ein Sieb streichen.

Das passierte Püree mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken.

Passt wunderbar zu Fisch oder Geflügel.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, habe getrocknete Saubohnen aus Italien verwendet, das Püree aber nicht durch ein Sieb gestrichen. Habe ein wenig mehr Olivenöl zum Schluss untergemischt. Ciao Fiammi

30.05.2015 19:49
Antworten