Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Europa
Schwein
Deutschland
Schmoren
Eintopf
Kinder
Lactose
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Möhreneintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 61 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.11.2008 526 kcal



Zutaten

für
750 g Möhre(n)
750 g Kartoffel(n)
75 g Butter
2 Zwiebel(n)
500 ml Gemüsebrühe
4 Würstchen (Debreziner)
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
2 EL Petersilie, gehackte

Nährwerte pro Portion

kcal
526
Eiweiß
14,18 g
Fett
34,32 g
Kohlenhydr.
37,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Möhren putzen, schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden.

Die Butter zerlassen. Die Zwiebeln abziehen, fein würfeln und in der Butter anbraten. Die Kartoffel und Möhren hinzufügen und ebenfalls anbraten. Mit der Brühe aufgießen und das Gemüse in 20 Minuten gar werden lassen, nach 10 Minuten die Debreziner in Scheiben schneiden, dazu geben und den Eintopf fertig schmoren.

Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und Petersilie darauf streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tania-Fritz

Super lecker und sehr leicht zu machen. Von mir gibt es fünf Sterne.

06.04.2020 20:40
Antworten
TineLupine

So einfach und so lecker ❤ Tolles Rezept. Ich nehme statt Möhren auch mal Weißkohl und runde mit Creme Fraiche ab. Himmlisch 🤗

04.04.2020 11:26
Antworten
Riko17

Mein erster selbstgemachter Möhreneintopf und sehr lecker geworden. Habe noch Schinkenwürfel mit rein getan. Einfach nachzumachen , 5 Sterne !

20.02.2020 14:44
Antworten
Deborah-Michalski

Danke für dieses leckere Rezept. Von unserem jüngsten (1 Jahr) bis zu meinem Mann hat es allen sehr gut geschmeckt!!

08.02.2020 10:49
Antworten
Mina1512

omg wa das lexkaaa hab die hälfte püriert und rinderbrühe selbst gekocht ein gedicht

15.01.2020 20:59
Antworten
Rebby100

Auch für einen Eintopf-Neuling super zu machen :)

05.10.2015 14:55
Antworten
Jimny175

Immer wieder lecker! Foto habe ich hochgeladen. Das Rezept ist schon lange ein fester Bestandteil in unserem Speiseplan. Gruß Jimny

27.07.2015 20:53
Antworten
StefJess09

Deinen Eintopf gab es gestern bei uns. Sehr lecker, meine Tochter mochte ihn auch gerne. LG die Jessy

17.02.2015 14:20
Antworten
76Butterblume

Habe das Rezept gerade erst nachgekocht und bin begeistert! Zusätzlich habe ich allerdings noch einige Kräuter und Gewürze und vor allem Thymian mit verwendet! Danke für Dein Rezept!

02.11.2013 11:58
Antworten
Motte83

Ich habe es am Samstag gekocht und bin total begeistert. Das etwas so einfach und simple ist aber auch super lecker schmeckt. Ich werde es auf jedenfall noch einmal kochen und bedanke mich für das leckere Rezept. LG Motte83

27.02.2012 12:09
Antworten