Sahne - Ausstecher


Rezept speichern  Speichern

Super für Kinder - klebt nicht, ist ohne Ei!

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 15.11.2008 2268 kcal



Zutaten

für
250 g Weizenmehl
2 EL Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
150 g Butter, weiche
50 g saure Sahne (20%)
etwas Mehl zum Ausrollen
1 Eigelb zum Bestreichen
1 EL Wasser, n.B. Zuckerstreusel (oder andere hitzefeste Dekoration)

Nährwerte pro Portion

kcal
2268
Eiweiß
32,09 g
Fett
138,88 g
Kohlenhydr.
221,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie gewickelt ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 160°C) vorheizen.

Den Teig dann portionsweise aus dem Kühlschrank nehmen, etwa 1/2 cm dick auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Förmchen nach Belieben ausstechen. Nun das Eigelb mit 1 EL Wasser verrühren und die Plätzchen damit bestreichen. Dann nach Bedarf mit z.B. Zuckerstreuseln oder anderer hitzefester Dekoration verzieren.

Die Plätzchen in den heißen Backofen schieben und in der Mitte ca. 13 Minuten goldgelb backen.

Tipp: Noch warm genießen.

Die Menge reicht ungefähr für 2 Backbleche.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Daniela54

Sehr gut gelungen - einfach zu machen.

13.04.2020 08:46
Antworten
wibki_24

super einfach, super gut für die Kids und dazu noch sehr sehr lecker!

09.12.2019 23:06
Antworten
Rocissa

Morgen, gestern die Kekse probiert und gebacken. Also ich stelle fest verdammt lecker. Als kleine Ergänzung ich habe in den Teig Orangenabrieb getan.

12.12.2018 10:28
Antworten
omaskröte

Hallo, danke für das Rezept, ich musste dringend das Rezept ausprobieren unsere Enkel haben sich gefreut. LG Omaskröte

29.10.2018 09:54
Antworten
Grillhuhn64

Habe die Plätzchen nun schon das dritte Jahr in Folge zu Weihnachten gebacken und finde sie immer wieder super lecker - eben weil sie nicht so süss sind. Die Plätzchen sind wunderbar mürb und locker und bleiben es auch. Wir haben sie "pur" gebacken, d.h. ohne Dekoration. Wem das zu wenig süss ist, der kann mit Zuckerstreuseln o.ä. noch "nachsüssen". Damit nichts kleben bleibt beim Ausrollen, lege ich den wirklich gut gekühlten Teig zwischen zwei Folien. Das klappt wunderbar. Zum nächsten Weihnachtsfest werden sie garantiert wieder gebacken. Vielen Dank für das tolle Rezept.

10.01.2017 19:16
Antworten
Juulee

Ein super leichtes Rezept, das wirklich gut gelingt. Wir haben große mürbe Weihnachtsengel gemacht. Ein Foto kommt. LG Juulee

06.12.2013 16:25
Antworten
Vampyra

Ein wirklich tolles Rezept, das ich allerdings etwas abgewandelt (kalorien- und allergikerfreundlicher) gemacht habe: Statt Weizenmehls habe ich Dinkelmehl verwendet, statt der sauren Sahne die gleiche Menge Magerquark, den Puderzucker habe ich durch normalen Zucker ersetzt (allerdings ein Drittel mehr..... doch nciht kalorienfreundlicher ;-)). Das Resultat war ein sehr elastischer und für Kinderhände perfekt geeigneter (weil nicht brüchig oder rissig) Teig, der sich toll verarbveiten ließ. Und auch meine Schülerin mit Hühnerei-Allergie, die oft mit Kompromissen vorlieb nehmen muss, war am Adventsnachmittag völlig begeistert. Danke für das Rezept!

03.12.2011 18:23
Antworten
sternchen_sophia

Hey Vampyra, etwas spät, aber trotzdem: Vielen Dank für dein Lob :-), hat mich gefreut! LG, Sophia

03.03.2012 18:40
Antworten
humstein

Hallo! Das ist sicherlich ein leichtes Rezept, welches für Kinder sehr geeignet ist. Das werde ich sicherlich in der Schule mal ausprobieren. Lg humstein

16.11.2008 09:06
Antworten
sternchen_sophia

hallo humstein:) ja genau, das ist sicherlich sehr gut mit kindern zu backen:) wüsche dir viel spaß beim nachbacken;) lg, sophia.

21.11.2008 19:10
Antworten