Zutaten

2 Handvoll Zwiebel(n), rot, die Schalen davon
250 ml Wasser
250 g Quark oder Seidentofu
2 TL Gewürzmischung (Rauchgewürz, kein Rauchsalz)
2 EL Reis - Flocken
3 EL Maisstärke
1 TL Knoblauchgranulat
1 TL Zwiebel(n), granulierte
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Pfeffer, bunter, gemahlener
1 Msp. Muskat
5 Spritzer Maggi, flüssig oder andere Suppenwürze
2 TL Majoran, gerebelt
2 EL Saft (Rote Bete-Saft)
4 EL Paniermehl (Weckmehl, bei Bedarf auch mehr)
 n. B. Paniermehl (Weckmehl) oder Grieß zum Panieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebelschalen mit dem Wasser aufkochen und 10 Min. köcheln lassen. Danach etwas abkühlen lassen, anschließend abseihen. 40 ml davon abmessen - der Rest des Suds kann heiß in Twist-Off-Flaschen zur späteren Verwendung gefüllt werden.

Alle Zutaten nun miteinander vermengen und 1/4 Stunde ruhen lassen. Mit feuchten Händen 6 Knödel daraus formen und anschließend zu Rollen drehen. Die Länge und der Durchmesser sollten herkömmlichen Bratwürsten entsprechen. Diese Rollen nun in Weckmehl oder Grieß panieren. Jetzt können die Rollen wie Bratwürste gebraten werden.

Tipps: Die kalten Rollen lassen wunderbar einfrieren.
Wer die Würste auf den Grill legen möchte, sollte sie schon am Tag zuvor zubereiten und dann erst auf dem Grill zubereiten. Aber bitte immer dabei bleiben, damit sie wegen der Panade nicht anbrennen.

Bei Verwendung von Seidentofu handelt es sich dann um eine vegane Zubereitung.