Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Sommer
Pasta
Vegetarisch
Saucen
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Vegan
Camping
Studentenküche
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Bandnudeln mit kalter Tomatensauce

herrlich leichtes Sommeressen

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.11.2008 561 kcal



Zutaten

für
6 Tomate(n)
10 Blätter Basilikum
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Chili
250 g Bandnudeln
2 TL Salz
Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
561
Eiweiß
19,01 g
Fett
9,24 g
Kohlenhydr.
97,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Bandnudeln in Salzwasser bissfest kochen. In der Zwischenzeit die Tomaten überbrühen und die Haut abziehen, in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und pressen, das Basilikum klein schneiden.

Tomaten, Knoblauch, Basilikum mischen und mit Salz, Pfeffer und Chili je nach Geschmack würzen. Die Sauce über die warmen Nudeln geben und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

haesin57

Hallo ihr Lieben, danke für eure Kommentare. Liebe Grüße und frohe Weihnachten! Haesin57

20.12.2019 19:07
Antworten
Superkoch-kathimaus

Absolut phantastisch, sehr einfach, schnell und lecker. Habe übrigens geschummelt und Pizza Tomaten aus der Dose genommen, rucki zucki, lecker😋 LG Kathi

18.12.2019 21:51
Antworten
Zone_Bleue

Ha, wie super - ich hab das Rezept als Teenie ( vor jetzt dann doch schon über 30 Jahre) aus Venedig mitgenommen. Allerdings gab es damals normale Spagetti oder wahlweise Farfalle. Chili gab es nicht dazu, dafür noch Parmesankäse.Da ich das bisher immer "frei Schnauze" gekocht hab, morgen allerdings für eine bestimmte Anzahl Personen, dacht ich mir, ich guck mal ob ich in ähnliches Rezept finde um die Mengen, die ich brauch besser bestimmen zu können....Mein absoluter Sommerfavorit.

22.07.2019 14:54
Antworten
J0nas

Hallo! Schmeckt auch gut als erfrischender Salat für zwischendurch! Ich habe noch eine handvoll Rucola und frische, blättrig geschnittene Champignons mit reingegeben, und in das Dressing kam Honig. VG, Jonas

13.07.2013 08:20
Antworten
haesin57

Hallo ihr Lieben, herzlichen Dank für die tollen Bewertungen, Kommentare und Anregungen. Das Rezept kann man auch sehr gut variieren z.B. mit Feta, Rucola, Bärlauchpesto usw. Danke nochmals und liebe Grüße Angelika

06.07.2013 18:56
Antworten
Conquestadores

Habe die kalte Sauce mit einem Ochsenherz (sehr leckere Tomatensorte) gemacht, ungehäutet, mich aber sonst ganz ans Rezept gehalten. Hat sehr gut geschmeckt, und kann auch sicher super variiert werden. Worauf man bei Gerichten mit so wenigen Zutaten natürlich absolut achten muss, ist dass die einzelnen Zutaten qualitativ hochwertig sind. Mit wässrigen Treibhaustomaten, fadem Basilikum und ranzigem Olivenöl wird das nix. ;)

28.06.2012 15:48
Antworten
kojinanjo

Sehr lecker und vorallem schnell und günstig!!! lg

26.05.2012 19:09
Antworten
haesin57

Herzlichen Dank für deine Bewertung und den Kommentar. Viele Grüße Angelika

29.05.2012 09:47
Antworten
Nirtak48

Dieses Gericht gibt es bei uns jedes Jahr in der heißen Jahreszeit. Schnell gemacht und frisch mit Tomaten aus dem Garten. Wir ziehen die Haut nicht ab. Auch sehr gut geeignet für die Camping-Küche. Katrin

23.05.2012 22:34
Antworten
haesin57

Liebe Katrin, es freut mich, dass euch dieses Gericht auch geschmeckt hat. Man kann es auch gut ganz kalt essen - falls mal was übrig bleibt ;-). Herzliche Grüße Angelika

29.05.2012 09:43
Antworten