Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Lactose
Pilze
raffiniert oder preiswert
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Leichtes Möhren - Champignon - Gratin

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 15.11.2008 267 kcal



Zutaten

für
600 g Möhre(n)
150 g Zwiebel(n)
250 g Champignons
125 g Camembert(s)
1 Bund Schnittlauch
1 EL Butter
Salz und Pfeffer
100 ml Weißwein
100 ml Sahne - Ersatz, fettreduziert
1 EL Saucenbinder

Nährwerte pro Portion

kcal
267
Eiweiß
12,90 g
Fett
15,17 g
Kohlenhydr.
15,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Möhren waschen, schälen und in Scheibens schneiden. Zwiebeln abziehen und in Streifen schneiden. Die Champignons putzen, mit einem Küchenpapier feucht abreiben und halbieren. Den Camembert in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in kleine Röllchen schneiden.

Die Butter erhitzen. Möhren und Zwiebeln darin anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Pilze zugeben und 1 Minute braten. Mit Wein ablöschen und etwas einkochen lassen. Die Sahne zugießen, aufkochen und mit Soßenbinder andicken. Schnittlauch einrühren, abschmecken.

Das Gemüse in eine ofenfeste Form geben. Mit dem Camembert belegen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten überbacken (Ober-/Unterhitze: 200 Grad).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sarmi5614

Hatten den Gratin gestern zum Abendessen. Geschmacklich war er super gut. Leider habe ich hier (Ferien in Spanien) keinen Camenbert gefunden und so einen anderen Brie genommen. Das war nichts :-( ! Der ist nicht verschmolzen, wurde aber hart! Und so auch das ganze Gericht etwas fettig (aus dem Brie). Aber ich werde diesen Gratin sicher wieder mal kochen, aber nur mit "richtigem" Camenbert. Auf den Bildern sieht der schön verschmolzen und lecker aus. Abgesehen vom "falschen" Käse ist der Gratin aber sehr gut! Danke für's Rezept.

14.11.2018 14:59
Antworten
eflip

Absolut lecker, hatte nur keinen Saucenbinder zur Hand, ging aber auch ohne. Allen hats geschmeckt, zusätzlich zum Camenbert haben wir noch geriebenen Käse drüber. Besten Dank für die tolle Idee!!!

18.03.2010 14:44
Antworten
kleinstkoch

Bei uns kam es auch sehr gut an. Lecker und leicht :-). Wir haben auch die doppelte Menge Camembert genommen. Noch ein Tip: Die Möhren wirklich gut köcheln lassen und zwischendurch probieren ob sie gar sind. Waren bei uns nämlich, obwohl dünn geschnitten und angedünstet, noch eienn Tick zu hart. Ansonsten aber super! LG, kleinstkoch

13.12.2008 15:59
Antworten
paehm

Hallo, dieses Gericht gab es gestern bei uns und dazu Kartoffelpüree. Es hat allen geschmeckt, v.a. das Überbacken mit dem Camembert kam sehr gut an. Hatte allerdings nur normale Sahne und habe - aufgrund der Größe der Form - etwas mehr Camembert verwendet. LG paehm

30.11.2008 18:30
Antworten