Bewertung
(258) Ø4,63
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
258 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.11.2008
gespeichert: 7.381 (8)*
gedruckt: 46.254 (137)*
verschickt: 507 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.10.2001
43.680 Beiträge (ø6,91/Tag)

Zutaten

140 g Petersilienwurzel(n)
Schalotte(n)
1/2  Knoblauchzehe(n)
30 g Butter
50 ml Weißwein
250 ml Kalbsfond oder Rinderfond, selbst gemacht oder aus dem Glas
150 ml Sahne
1/4 Bund Petersilie
  Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Petersilienwurzel säubern, schälen und in Scheiben schneiden. Die Schalotte fein würfeln und beides in der Butter leicht anbraten, nicht bräunen. Mit dem Wein und der Brühe ablöschen, den Knoblauch, fein gerieben oder zerdrückt, dazugeben und salzen. Ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Dann die Sahne dazugeben.

Alles gut schaumig pürieren. Wenn nötig, nochmal nachwürzen. 2/3 der Suppe in die Suppenschalen geben. In den Rest die klein geschnittene Petersilie geben und nochmal kräftig pürieren. Die leicht grüne Suppe vorsichtig auf die weiße Suppe gießen und servieren.

Ich habe dazu einen Spieß mit marinierten Garnelen und frisches, selbst gebackenes Weißbrot serviert.

Beim nächsten Mal werde ich versuchen, etwas Spinat bei dem grünen Süppchen mit zu pürieren, weil die Farbe dann doch intensiver wird und es nicht zu sehr nach Petersilie schmeckt.