Braten
einfach
Fisch
Hauptspeise
Schnell
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Forelle im Bratschlauch

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.11.2008



Zutaten

für
4 Forelle(n), frisch
1 TL Thymian, frisch gehackt
1 TL Majoran, frisch gehackt
1 TL Rosmarin, frisch gehackt
5 Knoblauchzehe(n), fein gerieben
1 TL Paprikapulver, süß
1 TL Paprikapulver (Rosenpaprika)
Meersalz
Pfeffer
einige Stiele Petersilie, glatte, frische
einige Stiele Melisse, frische
8 Blätter Salbei, frischer
einige Stiele Estragon, frisches

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Gewürze von Thymian bis Rosenpaprika zu einer glatten Paste verrühren.
Die Forellen ausnehmen, waschen, trocken tupfen und innen und außen mit der Würzpaste einpinseln. Ebenso innen und außen salzen und pfeffern. Mit Melisse, Petersilie, Salbei und Estragon füllen und in den Bratschlauch stecken. Den Bratschlauch mit dem Messer ein paar mal einstechen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten braten.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Martin601

Forellen mache ich schon lange gerne im Bratschlauch, allerdings fehlte ihnen bisher immer der richtige Kick. Auf der Suche nach neuen Anregungen bin ich auf dein Rezept gestoßen und hab mich gleich ans Werk gemacht. Muss aber dazu sagen, dass ich der Würzpaste einen TL gutes Olivenöl und den Saft einer halben Zitrone hinzugefügt habe. 180°C und 20 Minuten Garzeit reichten bei unseren Fischen auch aus. Es gab Gurken- und Kartoffelsalat dazu und war definitiv lecker. Danke, das ist mir 5 Sterne wert :).

03.04.2015 20:02
Antworten
wildebackmaus

Dein Rezept für die Forellen ist wirklich toll, uns hat es sehr gut geschmeckt. Dazu habe ich Salzkartoffeln und einen Gurkensalat gereicht. Vielen Dank für das Rezept, Fotos lade ich hoch!

02.01.2012 16:24
Antworten