Fisch
gekocht
ketogen
Low Carb
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Scampi in scharfer Kokosnuss - Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.11.2008 1020 kcal



Zutaten

für
800 ml Kokosmilch
2 EL Currypaste, gelb
1 EL Fischsauce (Nam plaa)
½ TL Salz
1 TL Zucker
800 g Scampi (Black Tiger), ohne Kopf und Schale, nur mit Schwanz
250 g Kirschtomate(n)
2 EL Zitronensaft
2 EL Petersilie, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
1020
Eiweiß
25,00 g
Fett
91,63 g
Kohlenhydr.
19,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Hälfte der Kokosmilch in einer großen Pfanne oder im Wok erhitzen. Die gelbe Currypaste unterrühren bis sie sich auflöst, dann weitere 10 Minuten köcheln. Fischsauce, Salz, Zucker und die restliche Milch zufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
Dann die Scampi und die Kirschtomaten in die Sauce geben und ca. 5 Minuten leise köcheln lassen.
Das Gericht mit dem Zitronensaft abschmecken und mit den Petersilienblättern bestreuen.

Beilage: z.B. Kokosreis

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Belacane

Ein sehr leckeres Gericht und gut nachzukochen. Ich habe die Menge der Currypaste auf zwei gehäufte Teelöffel reduziert und zum Abschmecken Limettensaft und -abrieb genommen. Wie katzemurna habe ich auch schon mal statt Petersilie Koriander verwendet, je nachdem, was draußen schon wächst. Beide Varianten sind sehr schmackhaft. Dazu gibt es bei uns Basmatireis. LG Christiane

05.05.2019 16:55
Antworten
Saarnixe

Geniales Rezept, schnell und köstlich, ich schliesse mich der Meinung von KATZEMUMA an: Currypaste (vorzugsweise grün, ist aber Geschmackssache) im dicken Fett der Kokosmilch anschwitzen, kein Salz, nur Fischsauce, der Rest wie im Rezept, sehr empfehlenswert! Ich hatte übrigens MIE-Nudeln dazu, die SUPER gepasst haben

22.03.2017 20:26
Antworten
eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach und schnell gemacht, verfeinert mit einer Knoblauchzehe, wunderbar. Gibts immer wieder, besten Dank!!

01.08.2016 14:29
Antworten
jimi2728

Schon oft nachgekocht! Einfach genial und 5***** wert! =)

06.01.2016 15:48
Antworten
küchen_zauber

Hallo, wie kann ich die Currypaste ersetzen? VG

30.06.2015 17:41
Antworten
Happiness

sehr lecker! Ich habe Rohrzucker genommen, dazu gabs Yasminreis. lg, Evi

04.03.2011 09:51
Antworten
Kuehlmeister

superlecker das ganze. Ich hab mal ein paar Fotos hochgeladen, das werd ich auf jeden Fall wieder kochen.

12.12.2008 12:16
Antworten
katzemurna

Hi Corela, ein gutes Crossoverrezept...asiatisch würd ichs nicht nennen, da dort Salz und Petersilie nicht vorkommen. Die Fischsosse ist ja das köstliche "Salz in der Suppe"( hab 3 EL genommen) und Petersilie hab ich durch frischen Koriander ersetzt. Aber die Kombination ansonsten sehr lecker. TIP: wenn du die gelbe Currypaste in nur 1-2 EL der oberen Schicht der Kokosmilch (das Dicke) kurz anbrätst, entfaltet sie erst so richtig ihr Aroma und dann nach und nach die restliche Kokosmilch zugeben. LG katzemurna

03.12.2008 07:28
Antworten
Corela1

Hallo katzemurna, danke für Deine Tipps! Nicht nur Dein Geschirr ist übrigens äußerst fotogen! LG Corela1

03.12.2008 21:38
Antworten
Tupper-Tiger

Hey! Das Rezept ist der Hammer! Superlecker und einfach zumachen! Hab die Soße noch mit etwas Mondamin angedickt, aber war echt perfekt! Wirds auf jeden Fall wieder geben! ciao Tupper-Tiger

26.11.2008 19:43
Antworten