Braten - Carpaccio


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

passt gut zu einem mediterranen Büfett

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 11.11.2008



Zutaten

für
300 g Schweinebraten, gegart
1 große Schalotte(n)
3 Tomate(n)
2 EL Balsamico, rot
4 EL Olivenöl
1 Bund Basilikum
50 g Parmesan, gehobelt
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Braten in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden – ggf. bereits vom Fleischer erledigen lassen.
Schalotte abziehen und fein würfeln. Tomaten häuten, entkernen und würfeln. Basilikum abbrausen, trocken schütteln und in Streifen schneiden.

Bratenscheiben fächerförmig auf einer großen Platte oder zwei Tellern anrichten. Etwa drei Viertel der Tomatenwürfel und die Hälfte der Schalottenwürfel auf dem Braten verteilen, ebenso die Basilikumstreifen.
Aus den restlichen Schalotten- und Tomatenwürfeln mit dem Balsamico, Salz, Pfeffer und Olivenöl eine Marinade mixen (Pürierstab) und über das Ganze träufeln. Mit Parmesanspänen garnieren.

Das Carpaccio eignet sich sehr gut für Büfetts. Die angegebene Menge rechne ich dabei für 4 Personen. Beim Anrichten ist auf leichte Entnehmbarkeit (am besten mit einem kleinen Tortenheber) zu achten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hallo03

Vielen Dank für das schöne und schnelle Rezept . Es ist wirklich perfekt um Reste zu verbrauchen und sehr sehr lecker.

08.02.2017 19:38
Antworten
Wawusel

OMG!!!! So sollte das nicht! Wollte eigentlich nur sagen, dass mein Mann es sich immer wieder wünscht...Bild ist hochgeladen. ;-)

27.12.2016 15:53
Antworten
carrara

alles ist gut. Ich habe dich schon verstanden und bedanke mich im voraus für das Bild. Liebe Grüße Carrara

27.12.2016 17:16
Antworten
Wawusel

Auf besonderen Wunsch das leckere Carpaccio auc h an Heiligabend wieder Bestandteil des Buffets. Super vorzubereiten und mit Avocadoschnitzen noch

27.12.2016 15:51
Antworten
carrara

Hallo KochMaus, danke für deinen Kommentar und die Bewertung und natürlich für das ansprechende Foto. LG Carrara

01.09.2014 14:43
Antworten
zooropa

Hallo, ich habs mit Tafelspitz gemacht, so machts auch Johann Lafer. Echt lecker :-) Werde es auch mal mit Braten ausprobieren. :-) Annette

07.01.2009 15:28
Antworten
carrara

Hallo, dass das Rezept auch irgendwo von Lafer veröffentlicht wurde, wusste ich zugegebermaßen nicht. Ich verwende es seit mindestens 10 Jahren mit Schweinerückenbraten, werde aber, wie schon oben angedeutet, beim nächsten Mal auch alternativ Tafelspitz und Putenbrust verwenden. LG Carrara

07.01.2009 15:35
Antworten
zooropa

Neee, der Lafer machts ja nicht 1:1 wie du, er lässt die Tomaten weg. Die Idee wurde aber auch von Ihm (jemand hatte es mal bei ihm eingeschickt) umgewandelt. Wollte nur damit sagen, dass das echt lecker ist und sogar der Lafer die Idee mit dem Balsamico, Olivenöl und Basilikum macht. Er machts ja auch mit dem Tafelspitz und daher kenne ich es. Die Idee mit dem Braten finde ich auch toll :-)

07.01.2009 15:51
Antworten
mamirah24

Moin Carrara das schmeckt übrigens auch sehr lecker mit Tafelspitz LG mamirah

13.11.2008 12:17
Antworten
carrara

Hallo Mamirah, die Idee mit dem Tafelspitz finde ich toll. Bisher habe ich immer mindestens 2 Platten pro Brunch vorbereitet. Da werde ich doch glatt beim nächsten Mal Rind und Schwein alternativ anbieten; vielleicht auch noch Putenbrust. LG Carrara

04.12.2008 09:14
Antworten