Camping
Deutschland
Eintopf
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Resteverwertung
Schnell
Schwein
Studentenküche
Suppe
einfach
gebunden
gekocht
raffiniert oder preiswert
spezial
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Blitzschnelle Bohnensuppe

Ein Rezept für Eilige und Faule. Sehr preiswert und lecker.

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 11.11.2008



Zutaten

für
1 Dose/n Bohnen (Brechbohnen)
1 kg Kartoffel(n)
200 g Leberwurst
200 g Wurst (Rotwurst)
1 große Zwiebel(n)
100 g Speck
Bohnenkraut, nach Geschmack
Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Brühe, instant
1 EL Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Die Kartoffeln schälen, waschen, würfeln und mit den Brechbohnen und dem Bohnenwasser in einen großen Topf geben. Bohnenkraut, Rotwurst und Leberwurst hinzufügen und so viel Wasser hinzugeben, dass die Zutaten bedeckt sind. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Kochen bringen.

Die Zwiebel und den Speck würfeln und zusammen anbraten, bis der Speck ausgelassen ist und die Zwiebelwürfel Farbe annehmen, dann etwas Mehl zum Abbinden darüber stäuben, unterrühren und alles mit in den Topf geben.

Die Suppe ist fertig, wenn die Kartoffeln weich sind, bis dahin ist auch die zugegebene Wurst zerfallen. Umrühren, bei Bedarf noch mit etwas Instantbrühe nachwürzen, servieren und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

j_ey_see

habe die suppe heut zum ersten mal gekocht! was toll an dem rezept ist, ist das es wirklich total schnell und einfach gemacht ist! mir war die suppe allerdings zu deftig. kartoffeln, speck, zwiebeln, bohnen... passt alles echt gut zusammen. ich denke ich werde das nächste mal einfach mal anstelle der wurst schmelzkäse unterrühren. dann sollte das ganze etwas leichter werden ;) liebe grüße

31.05.2009 13:25
Antworten