Aufstrich
Frühstück
Haltbarmachen
Herbst
Vegan
Vegetarisch
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Advent - Gelee mit weihnachtlichem Geschmack

eigene Kreation

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 09.11.2008



Zutaten

für
500 ml Saft, (Holundersaft gesüßt)
500 ml Apfelsaft, naturtrüb und gesüßt
1 Zitrone(n), unbehandelt, der Saft und die Zesten
2 Beutel Vanillezucker
1 TL Zimt, gemahlen
1 Msp. Nelke(n), gemahlen
2 EL Kakaopulver
15 g Zitronensäure
1 Pck. Gelierzucker, 3:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Alle oben angegebenen Zutaten in einen Topf geben, verrühren und den Gelierzucker auflösen. Dann nach Anweisung 4 min. kochen und sofort in gesäuberte, heiße Twist-Off-Gläser geben und fest verschließen.

Das Gelee eignet sich auch gut zur Weihnachtsbäckerei für entsprechende Plätzchen, wie die "Spitzbuben" in meinem Profil, aus Mürbteig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, danke für das perfekte Rezept, meine Freundin hat sich gefreut ein Glas geschenkt zu Weihnachten. LG Omaskröte

08.01.2020 10:49
Antworten
LittleTrinity

Alsooooo, ich habe es geschafft und es hat super geklappt! Und wie bei meinen Vorrednern ist es überall seeeehr gut angekommen und ich wurde nach dem Rezept gefragt! Also vielen Dank und schöne Weihnachten!

22.12.2017 17:42
Antworten
LittleTrinity

Eine Packung Gelierzucker - 500g, oder wieviel? Es gibt verschiedene Packungen!

10.12.2017 11:33
Antworten
Kräuterjule

Ja 500 g.

11.12.2017 19:51
Antworten
LittleTrinity

Alles klar, danke. Hab jetzt Saft genommen.

10.12.2017 11:32
Antworten
Nachtischqueen

Hallo Kräuterjule, eine super Idee, Dein Rezept vom Basissaft der Holunderbeeren zu verarbeiten. 1/2 Glas war "über" und wurde deshalb schon getestet. Ein Gedicht !! Das Ganze wird aufgenommen in meine Liste für Küchengeschenke, die Freunde wirds freuen. Gruß Nachtischqueen

08.12.2008 12:11
Antworten
Kräuterjule

Hallo Nachtischqueen, so war es auch gedacht und selber schmeckt es uns auch noch. :-)) VG Kräuterjule

08.12.2008 21:14
Antworten
Nachtischqueen

Hallo Kräuterjule, wollte nur mal eben vermelden, daß mein GöGa Dein Gelee entdeckt hat. Nun sind zwei Gläser alle, das dritte bereits angebrochen. Also muß ich jetzt nochmal Gelee koch, doppelte Menge laut dem holden Gatten. Daher Dir noch einmal herzlichsten Dank für das Rezept. Habe mir auch überlegt, daß ich eine Fuhre statt mit Apfel- mit Orangensaft probieren werde. Das könnte ich mir auch gut vorstellen. Lieben Gruß Nachtischqueen

17.12.2008 15:55
Antworten
Nachtischqueen

*uups* heißt natürlich kochen und nicht koch. *schäm* Nachtischqueen

17.12.2008 15:56
Antworten
06onkel

Hallo Kräuterjule, vielen Dank für dein Rezept. Ich habe es direkt gemacht ,als du es in der Gruppe bekannt gegeben hast. Es schmeckt sehr fruchtig lecker! So konnte ich aus meiner Holunderschwemme doch noch etwas anderes zaubern! Super,dafür gibt es volle Sternenzahl! Mit vielen Grüßen von Clarissa aus NRW

13.11.2008 08:18
Antworten