Beilage
Braten
einfach
fettarm
Gemüse
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eichkatzerls Fenchel - Orangen - Gemüse

eine wunderbare Beilage, die ruck-zuck gemacht ist

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 09.11.2008 223 kcal



Zutaten

für
4 Knolle/n Fenchel, frischen
4 Orange(n), frische (möglichst unbehandelte)
3 m.-große Zwiebel(n)
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Zucker
evtl. Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
223
Eiweiß
5,52 g
Fett
7,98 g
Kohlenhydr.
28,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Fenchel putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Das Fenchelgrün fein hacken und beiseite stellen.

Die Orangen schälen und filetieren. Die Filets beiseite stellen. Den restlichen Saft auffangen. Wenn es sich um unbehandelte Orangen handelt, vor dem Filetieren von 2 Orangen die Schale abreiben. Den Abrieb beiseite stellen.

Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden.

Das Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Den Fenchel und die Zwiebeln anbraten, salzen und pfeffern. Den Zucker darüber streuen. Das Ganze mit dem Orangensaft ablöschen und den Orangenabrieb hinzufügen. Evtl. den Zimt hinzufügen und den Saft sanft einkochen lassen.

Die Orangenfilets zum Schluss hinzufügen und nur noch warm werden lassen. Alles nochmals mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Vor dem Servieren das Fenchelgrün über das Gemüse streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Happiness

Hallo Bei mir gabs das Gemüse zu gebratenem Lachs. War wirklich sehr, sehr fein. Ich habe noch einige Rosinen dazu gegeben. Liebe Grüsse Evi

25.02.2017 19:38
Antworten
Nancsi

Nicht evtl. Zimt, sondern unbedingt Zimt. Das ist der Knaller. Ich werde glatt zum Fenchelgemüse Esser. Das passt einwandfrei: Fenchel, Orange, Zimt und ich habe noch Kokosmilch zugegeben. Danke!

23.01.2016 16:26
Antworten
ChrisPen

Ja der Zimt muss unbedingt rein. Hab's einmal ohne und mit probiert. Und mit ist es einfach TOP

21.04.2014 13:30
Antworten
minzschoki

Ich hab dieses Rezept heute nachgekocht. Mein Geschmack war es nicht 100%ig, aber die anderen zwei die mit gegessen haben fanden es wirklich super :)

26.03.2012 20:46
Antworten
rusticoke

Bin begeistert! Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Ich habe mit Fenchel noch nie viel anfangen können, weil ich seinen Anis-artigen Geschmack nicht so mochte. Aber in Kombination mit Zimt und Orange schmeckt er toll! Hatte Fenchel vergangene Woche in meiner Bio-Kiste und nun was wirklich leckeres draus zaubern können, beste Grüße

06.12.2011 20:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Und ich empfinde eben besonders Zimt darin genial! Das harmoniert ausgezeichnet miteinander und das ist meiner Meinung nach auch der "Gag" an dem Rezept. Man solte es unbedingt erst mal so wie beshrieben ausprobieren. Und weil hat eine Flasche Prosecco so rum stand, bekam das Gemüse uch ein Schlückchen ab.

26.03.2011 19:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr lecker! Ich nehme an Stelle von Zimt "Garam Masala", koche etwas leichte Brühe mit ein und gebe am Ende einen Teelöffel Sahne-Créme-Fraiche und etwas Thymian dazu. Ein Gedicht!

29.01.2010 09:50
Antworten
stoll75

Hallo eichkatzerl, ich hatte das Gemüse heute "als lauwarmen Salat" zum Mittagessen. Ich habe noch ein paar Garnelen und Chicoree untergemischt und es war super lecker. Den Zimt habe ich dieses Mal noch weggelassen, das versuche ich beim nächsten Mal. Danke fürs Rezept LG Simone

11.01.2010 14:32
Antworten
tilla

Ach, ja, Zwiebel habe ich weggelassen, Zimt auch erstmal, werde ich aber auf jeden Fall das nächste Mal dazugeben, man unterschätzt immer wieder, was der an Kick gerade an herzhaften Gerichten geben kann. Bei diesem könnte es der Tick zuviel sein, aber ick probiers mal an einer kleinen Extraportion ;-) Nochen Gruß Tilla

03.12.2009 00:08
Antworten
tilla

Ich liebe Fenchel, Orange passt ausgezeichnet dazu. Hab den Fenchel in größeren Stücken gelassen, noch etwas frischen Thymian zugegeben und ein wenig Chili. Schmeckt klasse zu kurz gebratenem Fleisch LG Tilla

03.12.2009 00:03
Antworten