Bewertung
(11) Ø4,15
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
11 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.11.2008
gespeichert: 196 (3)*
gedruckt: 820 (4)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.03.2008
1.882 Beiträge (ø0,47/Tag)

Zutaten

500 g Hackfleisch vom Rind
250 g Kidneybohnen
500 g Reis
1/2 EL Fett zum Braten, nicht mehr davon!
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Chili
  Curry, (möglichst Thai-Curry)
  Tabasco, ( möglichst smoked)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Info:
Das Gericht wird trocken zubereitet. Der abschließende Reis ist feucht genug! Beim permanenenten Anbraten wird stark gewürzt!

Den Reis nach Vorschrift aufsetzen.

Die Bohnen kurz abbrausen und sehr gut trocken tupfen (ich geb die immer noch zum Abdampfen kurz in die Mikrowelle).
Das wenige Pflanzenfett erhitzen und das Hack darin körnig/ krümelig anbraten. Während des Anbratens mit o.a. Gewürzen würzen. Dabei immer rühren, damit nichts anbrennt. Zwischendurch abschmecken und weiter würzen. Soll scharf sein! Durch das permanente Anbraten geht viel Schärfe verloren, also keine Angst.

Den fertigen Reis abgießen, die Bohnen unter das Hack mischen und dann den Reis unterheben. Noch mal abschmecken und evtl. nachwürzen. Und keine Butterverzierung!!! Das schmeckt nur trocken! Und dann schmeckt es wirklich nicht trocken, sondern nur noch gut.

Variationen gibt es jede Menge, mit Mais oder Sojasprossen, TK-Erbsen, getrockneten Pilzen..., nur trocken müssen die Zutaten sein. Sonst hat man eine Bolognese!