Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Auflauf
Pasta
Saucen
Schnell
einfach
Schwein
Käse
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Makkaroni - Hack - Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 09.11.2008 1222 kcal



Zutaten

für
350 g Nudeln (Makkaroni)
400 g Hackfleisch, gemischtes
1 Dose Tomate(n), gestückelte
600 ml Wasser
n. B. Tomatenmark
100 ml Ketchup
125 g Crème fraîche mit Kräutern
150 g Käse (Gouda), geriebener
Salz und Pfeffer
Muskat
Paprikapulver
Fondor
Knoblauchgranulat
Kräuter, italienische
Selleriesalz
Zwiebel(n), gefriergetrocknete
Fett für die Auflaufform

Nährwerte pro Portion

kcal
1222
Eiweiß
54,78 g
Fett
66,64 g
Kohlenhydr.
99,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die ungekochten Makkaroni in eine gefettete Auflaufform geben.

Das Hackfleisch würzen und in etwas Fett anbraten. Die Dosentomaten zugeben und mit dem Wasser auffüllen. Nun Tomatenmark und Ketchup zufügen. Mit den Gewürzen abschmecken. Die Masse über die Nudeln geben und anschließend Crème fraiche und den geriebenen Gouda gleichmäßig darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20-30 Min. backen. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cupcakeMelli

Hallöchen!🙋‍♀️ Ich bin heute auf dein Maccaroni- Hack-Auflauf gestoßen und habe ihn mal nachgekocht. Ich muss sagen .....er ist saulecker!!😋😋Werde ich öfters kochen. Von mir 5 Sterne⭐⭐⭐⭐⭐

06.11.2018 14:28
Antworten
Marioyal

Hallo Tania3, danke für dein tolles "Maccaroni-Hack-Auflauf Rezept. Woooow einfach nur köstlich, hat mir ausgezeichnet geschmeckt :-))) Wird es nun öfter geben, da ja auch x-beliebig kombinierbar. Maccaroni ist und bleibt seit meiner Kindheit meine "Lieblingsnudel" :-))) Bild hochgeladen. VG - Marioyal

23.12.2015 14:58
Antworten
Flitzer7

Tolles Rezept haben wir gerade verputzt. Hab auch ein paar Änderungen vorgenommen nur wenige, war Super lecker und kommt der Fix Tüte sehr nahe. Hab der Auflauf Gluten und Laktosefrei frei gemacht, Daumen hoch war ein Genuss. Lass liebe 5 Sterne da. Liebe Grüsse aus Norddeutschland Gruss Flitzer

27.09.2013 12:46
Antworten
brokenflow

Wirklich hilfreiches Basisrezept. Habe aber gleich n ganzes Pfund Nudeln und Hack genommen, um Reste zu vermeiden. Hat super geklappt und für zwei Mahlzeiten gereicht. LG Flo

03.09.2013 12:30
Antworten
Flitzer7

Das ist ein Super Rezept und jetzt kann ich es auch essen und brauche keine Fix Tüte mehr. Ganz lieben Dank und von uns auch 5 Sterne GLG Angelika

29.08.2013 17:07
Antworten
Doctor_BOB

Servus, ein wirklich leckeres Rezept, danke dafür! Wir haben 500 gr Makkaroni genommen und die restlichen Zutaten (bis auf das Wasser), verdoppelt. War klasse! LG Doc

13.02.2013 18:19
Antworten
CherAndi

Hallo! Heute gab es diesen Auflauf mit ein paar Änderungen. Das Wasser habe ich durch Brühe ersetzt, die Form mit Knoblauchpaste (Rezept aus der Datenbank) ausgebuttert, das Tomatenmark in dem Hackfleisch kurz angebraten und die Creme Fraiche (ohne Kräuter) in die Flüssigkeit eingerührt. Dann habe ich noch einen Schuss Sahne zugegeben, mit den Gewürzen und italienischen Kräutern abgeschmeckt und das Ganze mit Käse abgeschlossen. Das Ergebnis war ein leckerer Auflauf, der sicher noch öfter gemacht wird. Danke für diese Anregung in der Datenbank des CK's! Bilder dazu sind auch bereits unterwegs. Liebe Grüße! Andi

20.02.2012 21:20
Antworten
Dumbledore1005

Total lecker, aber da ich keine Makkaroni mehr hatte, hab ich Spirellis genommen. Lecker!!!! Danke fürs Rezept

04.08.2011 10:43
Antworten
desertordessert

Ich habe dieses Rezept gestern gekocht. Hatte kein Creme fraiche aber Sahne Schmelzkaese (die ganze 200g). mit den 20-30 min. backzeit bin ich nicht hingekommen. Es hat 50 min. gedauert bis die Nudeln gar waren und die restliche Sosse eingedickt war. Aber der Geschmack war super. Ich habe eingemachtes Hackfleisch (ein tip fuer die die Zeit und Geld sparen wollen. Hackfleisch kaufen wenns billig ist, anbraten und koche,dann in Glaesser fuellen und im Weck auf 100G fuer 80 min. einkochen). verwendet und als Salz hab Ich Knoblauch, Zwiebelsalz, Italieniche Kraeuter sowie etwas Boillon granulat benutzt. hat jedem sehr gut geschmeckt. Danke! Die Mengenangabe hat bei uns aber fuer 6 Portionen gereicht nicht nur 3. Wir hatten einen Kleinen Beilagensalat dazu.

13.03.2009 14:53
Antworten
DagJan

Das ist ein richtig, gutes Familienrezept. Hat uns sehr gut geschmeckt und wird es bald wieder geben...

27.11.2008 21:39
Antworten