Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.11.2008
gespeichert: 149 (0)*
gedruckt: 1.098 (2)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.10.2004
5.417 Beiträge (ø1,07/Tag)

Zutaten

2 m.-große Zwiebel(n)
1 m.-große Knoblauchzehe(n)
1 TL Tomatenmark
3 EL Öl
200 ml Weißwein
1 Stange/n Zimt, mittelgroß
1 Msp. Zitronenschale, gerieben
1 Msp. Ingwer, gerieben
1 TL Zucker
1 TL Speisestärke
 n. B. Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel fein würfeln, Knoblauchzehe zu einer Paste verarbeiten. Zwiebelwürfel in Öl glasig dünsten, aber nicht anbräunen, ansonsten entstehen dominierende Röstaromen. Knoblauchpaste und Tomatenmark zufügen, gut verrühren. Wein, Zitronenschale, geriebenen Ingwer, Zucker und Salz zufügen und bei mäßiger Hitze rund 5 Minuten köcheln.

Stangenzimt entnehmen, mit Speisestärke binden (in eine Tasse etwas kaltes Wasser oder Wein geben, 1 TL Speisestärke geben, gut umrühren, durch ein Teesieb geben) und zu Geflügel- oder Lammbraten und Reis anrichten.

Tipp:
Geschmacksneutral kann auch gut mit Johannisbrotkernmehl gebunden werden.
Rosinen oder Korinthen können ganz nach Belieben mitverarbeitet werden.
Die Mengenangaben sind variabel.