Vorspeise
kalt
Hauptspeise
Backen
Italien
Europa
Vegetarisch
warm
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Frühstück
Vegan
Snack
Pizza
Brot oder Brötchen
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Pizzabrot

Pizza pane mit mediterranen Kräutern

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 48 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.02.2009 2212 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl, Typ 550
250 ml Wasser
4 g Hefe, frisch
2 EL Olivenöl
½ EL Salz
½ TL Zucker

Für den Belag:

6 EL Olivenöl
6 TL Kräuter, gemischt, mediterrane (Rosmarin, Basilikum, Oregano, Majoran, Bohnenkraut, Salbei)
1 TL Meersalz

Nährwerte pro Portion

kcal
2212
Eiweiß
50,14 g
Fett
61,12 g
Kohlenhydr.
357,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Für den Teig die Zutaten gut verkneten (von Hand, in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät), 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen, danach im Kühlschrank lagern. Der Teig hält dort bis zu 7 Tage.

Bei Bedarf rund 120 g Teig pro Pizzabrot entnehmen, etwas breit ziehen, 10 Minuten ruhen lassen. Auf einer bemehlten Unterlage ausrollen. Weitere 10 Minuten zum Entspannen geben und nochmals ausrollen.

Teigling mit einer Gabel einstechen, damit der Teig keine Blasen wirft, mit Olivenöl bestreichen, die Kräuter darüber streuen und leicht salzen.

Pizzabrot im Ofen backen. Bei 470° C. Ofentemperatur reichen dafür rund 3 - 4 Minuten. Bei 220° C. dauert es bis zu 10 Minuten. Gut darauf achten, dass der Teigling nicht zu dunkel wird, denn ansonsten würden störende Röstaromen entstehen.

Tipp:
Die Mengenangaben sind variabel - ganz nach Gusto.
Es müssen nicht alle Kräuter verwendet werden.
Zum Anrichten kann auch Knoblauch-Oliven-Öl angeboten werden.
Leckerer und gesunder Party-Snack.
Dazu passt eigentlich alles, wozu Brot auch üblicherweise gereicht wird.
Zum Ausrollen eignet sich ein Nudelholz. Eine leere Weinflasche ist genauso gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julinika

Ich habe das Pizzabrot als Beilage zu einem Salatteller gemacht. Der Teig ließ sich gut verarbeiten, obwohl ich ihn ein bisschen trocken fand. Heiß aus dem Backofen hat es uns sehr gut geschmeckt, als es abgekühlt ist, wurde es allerdings etwas trocken. Trotzdem ein schönes Rezept. Vielen Dank.

29.05.2020 07:51
Antworten
Molli15

Perfekt und einfach und schnell zu machen. Danke für das Rezept.

05.12.2019 19:44
Antworten
Sherlock221

Perfekt! Habe zuerst Pizzabrot gemacht und paar Tage später aus dem restlichen Teig eine Pizza zubereitet. Die Pizza war perfekt, knusprig einfach lecker! Ich glaube, es tut dem Teig gut wenn er ein paar Tage im Kühlschrank liegen kann. 5 *****

06.11.2019 20:03
Antworten
TamTam23

das Pizzabrot ist einfach super! Habe es das erste mal bei einem Abend mit Freunden gemacht, dazu verschiedene Pesto und Tzatziki gereicht.. es war schneller weg als man schauen konnte und alle waren begeistert! Da mein kleiner Ofen nicht so viel Power hat, habe ich die Brote zuerst in einer mit Olivenöl bestrichenen Pfanne beidseitig leicht "angebacken". Super lecker! Kommt seitdem regelmäßig zum snacken bei passenden Anlässen auf den Tisch. :-)

07.01.2019 03:05
Antworten
Goodcock

Immer wieder gut, schon sehr oft gemacht 👍

14.10.2018 14:05
Antworten
siedlerfan59

Hallo sonnenschweif, ich möchte heute gerne dein Rezept ausprobieren und bin aber über die Menge der Hefe gestolpert. Sind es wirklich nur 4 g, in anderen Rezepten wird z. T. ein ganzer Würfel auf 500g Mehl genommen? Geht dann der Teig überhaupt? Über eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar! Liebe Grüße siedlerfan59

20.10.2009 12:11
Antworten
mamamou

Hallo, verwende in letzter Zeit nur noch Dein Rezept (mit einem Teelöffel Salz)! Backe damit nicht nur Pizzabrot sondern auch unsere belegte Pizza im Alfredo. Der Teig lässt sich superleicht ausrollen und die Pizza ist die Beste, die mir je gelungen ist (O-Ton Family). Dankeschön und liebe Grüße Mamamou

20.08.2009 21:24
Antworten
chica*

Lecker zu Carpaccio, allerdings nehme ich nächstes Mal einen ganzen TL Salz in den Teig, er hätte ein bissl mehr vertragen können. Den Teig habe ich gestern Morgen gemacht und heute völlig stressfrei kurz im Pizzaofen aufgebacken. Tolles Rezept, danke! saludos chica

01.02.2009 18:11
Antworten
Lilliane

Die Salzmenge für den Teig ist nicht in TL sondern in EL (Esslöffel) angegeben. Ich gehe davon aus, dass dein ganzer Teelöffel in etwa dem halben Esslöffel entspricht, der da sowieso schon hinein gehört.;)

19.07.2010 18:52
Antworten
chica*

Danke für den Hinweis, ist zwar schon eine Weile her und ich war damals wohl etwas betriebsblind. saludos chica

19.07.2010 19:22
Antworten