Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.11.2008
gespeichert: 200 (0)*
gedruckt: 786 (3)*
verschickt: 13 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.10.2007
10 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Kichererbsen aus der Dose
1 Tasse Soja (Sojagranulat)
1 Handvoll Minze, frische oder
1 Bund Petersilie
  Salz und Pfeffer
4 EL Sojamehl (Sojavollkornmehl) oder 2 Eier
1 EL Gemüsebrühe, gekörnte
2 EL Tomatenmark
1/2 Tasse/n Paniermehl
  Öl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst das Sojagranulat nach Packungsanleitung aufquellen lassen und dann zusammen mit den abgetropften Kichererbsen und den Kräutern gut pürieren.

Salzen und pfeffern und dann Sojamehl, Gemüsebrühe, Tomatenmark und Paniermehl dazu kneten. Sollte die Masse noch zu klebrig sein, mehr Paniermehl dazu geben, bis sie gut formbar ist. Ca. fingerlange Köfte daraus formen und in der Pfanne in etwas heißem Öl rundherum knusprig braun braten.

Diese kleinen Proteinbomben schmecken besonders gut zu Kartoffelbrei, aber auch einfach allein zu Salat. Die Menge ist sehr großzügig bedacht, aber die Föfte schmecken auch kalt vorzüglich, auch aufs Brot oder in der Suppe sind sie lecker.