Schnelle Bolognese Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ganz ohne Fix-Produkte

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (636 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 08.11.2008 916 kcal



Zutaten

für
250 g Rinderhackfleisch
1 Dose Pizzatomaten
1 Knoblauchzehe(n)
1 Zwiebel(n)
etwas Tomatenmark
etwas Rotwein
1 TL Oregano, gerebelt
1 TL Majoran, gerebelt
1 TL Basilikum, gerebelt
1 TL Paprikapulver
Brühe, gekörnte
Salz und Pfeffer
1 EL Olivenöl
1 TL Zucker
200 g Spaghetti
Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
916
Eiweiß
45,64 g
Fett
42,00 g
Kohlenhydr.
85,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig braten. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe klein würfeln und kurz mit braten. Das Tomatenmark hinzugeben und kurz anrösten. Nun den Rotwein hinzugeben und einkochen lassen. Die Dosentomaten, die Kräuter, das Paprikapulver und den Zucker hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und gekörnter Brühe abschmecken. Den Deckel aufsetzen und die Sauce ca. 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit kann man die Spaghetti kochen und den Parmesan reiben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

shbn

Einfach, schnell und sehr lecker! Ich mische die Gewürze allerdings vorher bereits mit dem Hackfleisch und brate es dann portionsweise an. Zwiebel und Knoblauch dünste ich nur kurz, damit sie nicht versehentlich zu kross braten. Außerdem habe ich gemerkt, dass passierte Tomaten definitiv besser sind als gehackte (letztere hatte ich versehentlich mal falsch aus dem Regal gegriffen). Es ist ein sehr schnell zubereitetes Rezept und das ist nach einem stressigen Arbeitstag der entscheidende Unterschied zwischen der Frage: Selber kochen oder was bestellen ;-)

26.06.2022 18:03
Antworten
joannajaworska79

Hallo! Ich brauche ein bisschen Hilfe von die Autorin oder andere Foristen...Wieviel Gramm hat eine Portion Soße? Ich möchte das Rezept nutzen für ein Event (ca. 50 Leute, habe ich schon die Zutaten umgerechnet) und möchte gerne wissen wie sollte ich die Soße portionieren. Vielen Dank:)

08.06.2022 15:45
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo, ich würde alle Zutaten abwiegen und durch 50 teilen. Dann hast Du einen ungefähren Anhaltspunkt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

08.06.2022 18:01
Antworten
teomassimokamstra

Das Rezept ist super! Nur 2 kleine Anmerkungen: 1. Am besten gelingt die Bolognese wenn man 2 Pfannen benutzt: die erste für das suffrito, dazu sollte man einen ordentlichen klopf Butter nehmen und nur etwas Olivenöl, damit die Butter nicht verbrennt. Darunter dann den Sellerie, die Karotten und die Zwiebeln dünsten. Parallel dazu das Hackfleisch Krümelig brsten und dann wahlweise mit Wein oder Brühe ablöschen. Dann gibt man das Suffrito zum Hackfleisch hinzu, gibt Brühe hinzu, lässt es aufkochen und dann kommen die Tomaten und der knoblauch Man kann es auch wie beschrieben machen, allerdings entfaltet ich so das Aroma am besten :) 2. Bitte lasst den Oregano weg, der hat da nichts zu suchen. Basilikum würde ich gerade gerade gelten lassen, aber Oregano hat da wirklich nichts verloren. Liebe Grüße an alle <3

20.05.2022 11:38
Antworten
7h96bbdp5x

Dies ist das beste Bolognese-Rezept! Ich koche es schon seit Jahren und werde kein anderes mehr kochen.

29.04.2022 11:15
Antworten
Noecki-Boecki

Auch ohne Rotwein super lecker :)

11.12.2012 10:45
Antworten
Liony

Hallo, ich gebe für diese Sauce die volle Punktezahl weil uns hat sie super lecker geschmeckt. Ich habe den Rotwein allerdings weggelassen, hatte nichts mehr da. Rezept wird gespeichert !! LG Liony

03.05.2011 09:38
Antworten
aphrodite1981

Ein ganz ganz tolles Rezept - schnell und einfach zubereitet und eine super Variante,wenn man nicht auf die Tütenversion zurückgreifen möchte - mein Freund findet den Tütengeschmack zwar leider besser, aber da er bei uns NICHT den Kochlöffel schwingt,muss er damit leben,was ICH koche!;-) Und ich werde dieses Rezept fest in meinem Speiseplan integrieren!

09.01.2011 18:48
Antworten
bibiundtrulla

Besser als die Tüten Version! Tolles Rezept, war sehr lecker. Grüße Claudi

27.02.2010 18:09
Antworten
Maleila

Hallo, so ist die Bolognese wirklich schnell zubereitet und schmeckt sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept. Viele Grüße, Maleila

06.01.2010 19:39
Antworten