Beilage
Dünsten
Europa
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Italien
kalt
Lactose
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Auberginenröllchen auf Tomatensugo

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 04.09.2002 246 kcal



Zutaten

für
1,2 kg Aubergine(n)
150 g Parmaschinken
1 Bund Basilikum
2 Köpfe Mozzarella
1 kg Tomate(n)
250 g Zwiebel(n)
Öl (Oliven)
1 EL Tomatenmark
1 TL Zucker
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
246
Eiweiß
15,91 g
Fett
14,62 g
Kohlenhydr.
12,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Auberginen putzen und am besten mit der Aufschnittmaschine längs in ca. 1 cm dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben leicht mit Salz bestreuen und ca. 20 Minuten stehen lassen (ziehen Wasser). Dann die Auberginenscheiben mit Küchenkrepp gut trocken tupfen. Die Scheiben in Olivenöl von beiden Seiten anbräunen. Danach die Auberginen mit einer dünnen Scheibe Parmaschinken, einem Stück Mozzarella und einem Basilikumblatt belegen, fest aufrollen und mit einem Zahnstocher feststecken.

Tomaten blanchieren, die Haut entfernen und fein würfeln. Zwiebel schälen, würfeln und in Öl 15 Minuten gut durchdünsten, Tomatenwürfel dazugeben und alles bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten einkochen lassen.
Den Tomatensugo mit Tomatenmark, Zucker, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig würzen. Den Sugo in eine Auflaufform geben und die Auberginenröllchen darauf setzen. Mit Basilikum garnieren. Das typisch italienische Gericht kann entweder lauwarm oder kalt gegessen werden. Es kann aber auch im Backofen noch einmal kurz erwärmt werden und mit Nudeln serviert werden.
(kann auch am Vortag zubereitet werden)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, die Auberginenröllchen auf dem Tomatensugo sind echt zum Reinlegen lecker. Ich hatte sie als zweite Vorspeise gestern für ein Dinner mit lieben Gästen. Allerdings habe ich weggelassen, weil im Hauptgang auch Parmaschinken vorkam. Vielen Dank für das Rezept!!! bidiru

28.08.2011 09:16
Antworten
simse7

Hallo Gisa, die Röllchen gab es am Wochenende bei meinem Vorspeisenbüffet. Alle waren begeistert und ich wurde mehrmals nach dem Rezept gefragt. Die Zubereitung war zwar aufwendig aber hat sich gelohnt. Habe den Tomatensugo noch mit frischem Oregano, Thymian, Rosmarin und einer Zehe Knoblauch verfeinert. Danke für's tolle Rezept! Gruß simse7

06.03.2007 22:23
Antworten
skipper02

hallo gisa, ein super rezept. besonders gut schmeckt es, wenn mann die röllchen am vortag zubereitet und kurz vor dem servieren kurz in der microwelle erwärmt, so dass der mozarella (wie fine schon sagte kommt nur büffelmozzarella in frage) gerade eben zerläuft. vile grüsse skipper02

17.09.2006 17:35
Antworten
Verleimnix

Hallo! Ich hab das Rezept diese Woche ausprobiert. Muss sagen, es war super lecker... Wird sicher wieder mal gemacht. lg Verleimnix

17.12.2004 16:42
Antworten
schorsch12

Was sind zwei Köpfe Mozzarella? Da sind wohl zwei Kugeln Mozzarella gemeint.

08.09.2004 18:02
Antworten
Sivi

Das wäre eine Idee für unser kaltes Büffet nächste Woche! Vielen Dank für das Rezept. LG, Sivi

16.07.2003 15:36
Antworten
coco24

Super Rezept! Kann man sicher auch gut als Vorspeise servieren, aber dann die Menge reduzieren. Ich würde es immer am Vortag zubereiten, da es doch etwas zeitaufwendig ist. Es kann dann auch noch etwas durchziehen.

26.03.2003 11:51
Antworten
imar

Klingt lecker, Rezept habe ich schon gespeichert. - Ich werde das Rezept heute noch ausprobieren.

20.03.2003 07:36
Antworten
Evelyn12

Da mir Auberginen nicht so schmecken, hab ich es mal mit Zucchini versucht und war begeistert!!! Tolles Rezept schmeckt richtig lecker!!

10.03.2003 17:15
Antworten
funkelsteinchen

Ein ganz tolles Rezept, kann ich nur weiterempfehlen!! Besonders Gäste sind davon begeistert!! Viele Grüße funkelsteinchen

04.09.2002 16:28
Antworten