Vegetarisch
Hauptspeise
Kartoffeln
Schnell
einfach
gekocht
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schafskäseknödel auf fruchtiger Tomatensauce

für Feta-Liebhaber ein MUSS

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 172 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.11.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Kartoffel(n), mehlig kochend
120 g Kartoffelstärke oder Weizenmehl, griffig
30 g Grieß
2 EL Butter, weiche oder Öl
3 Prisen Salz
Muskat

Für die Füllung:

200 g Feta-Käse oder Manouri
1 EL Schnittlauch, fein geschnitten
1 EL Basilikum, fein geschnitten
1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
2 Prisen Pfeffer

Für die Sauce:

1 Pck. Tomate(n), stückige (400-500 g)
1 EL Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
2 Prisen Zucker
Salz und Pfeffer, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Teig-Zubereitung:
Erdäpfel weich kochen, (dämpfen) schälen, pressen und noch warm mit Kartoffelmehl, Grieß, Butter, Muskat und Salz zu einem Teig verarbeiten. Dies sollte rasch geschehen und dabei sollte nicht viel geknetet werden.
Teig portionieren, auf der bemehlten Handfläche flach drücken und mit den Käseknödelchen füllen.
Gut verschließen. Zu Knödeln formen.

Schafskäsefülle-Zubereitung:
Den Schafkäse zerdrücken und mit den restlichen Zutaten vermengen. Würzig abschmecken und aus der Masse kleine Kugeln formen. Am besten kurz einfrieren, damit sie sich dann leichter vom Teig umhüllen lassen.

In einem Topf Salzwasser aufkochen und die Knödel darin 12-15 Minuten mehr ziehen als wallend kochen lassen.

Tomatensauce-Zubereitung:
Für die fruchtige Tomatensauce die stückigen Tomaten über einem Sieb abtropfen lassen.
Den Knoblauch in heißem Olivenöl kurz anschwitzen, die Tomaten dazu geben, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und 4-8 cl vom Tomatensaft dazugeben. Nur mehr kurz aufköcheln und mit den Schafskäseknödeln servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RChris78

Der Knödelteig ließ sich perfekt verarbeiten und alles ging recht schnell. Ich habe die Knödel im Dampfgarer knappe 20 Minuten gedämpft. Etwas mehr Tomatensoße habe ich auch benötigt. Das Ergebnis war sehr gut! LG Christine

18.01.2018 08:35
Antworten
katir

Hallo Ritchie06, ja die Klöße lassen sich gut einfrieren. Habe ich gemacht und diese Woche haben wir die gefrorenen gegessen. Klöße sind toll, Soße hatte ich aber auch mehr gemacht katir

07.02.2017 20:42
Antworten
Richie06

Kann man die Knödel auch einfrieren?

08.01.2017 19:28
Antworten
Tedduebaer

Sehr sehr lecker! sowohl die tomatensoße als auch die Knödel waren geschmacklich einfach perfekt. Die Knödel sind jedoch beim kochen leider etwas auseinandergefallen... Erst nach dem Abkühlen, bei den Resten, haben sie ihre Form wiedererlangt. Irgendein Tipp, damit die Knödel während des Kochens nicht auseinanderfallen? Trotzdem jede Mühe Lohnt sich. Geschmacklich ein Traum!

01.12.2016 20:23
Antworten
Audrey2

Die Klöße waren super lecker! Ich habe 12 Stück daraus gemacht und 2 Dosen Pizzatomaten à 400g für die Sauce genommen. Wer mehr Sauce mag, sollte auf jeden Fall 2 Dosen nehmen. Beim nächsten Mal werden wir aber den Knoblauch in der Fetafüllung weglassen. Das hat für uns nicht so gepasst. Danke für das Rezept, das wird es bestimmt bald wieder geben!

08.11.2016 22:05
Antworten
Monsen

Hmmmmm diese Knödel sind wirklich superlecker! Und von der Zubereitung her auch toll, weil man immer was zu tun hat - während die Kartoffeln kochen die Käseknödel machen, diese in TK (das funktioniert echt gut - die Knödel ließen sich toll formen!) und den Kartoffelteig machen. Und während die Knödel garen wird die Tomatensoße gemacht.

04.02.2009 20:11
Antworten
mima53

Liebe Burgi, diese Knödel schmecken köstlich, der Teig bestens zu verarbeiten, die Fülle sehr gschmackig :-D - ich habe nur mehr Soße gemacht und noch Basilikum reingeschnippselt - die halbe Menge der gekochten Knödel - ich habe 10 Stück gemacht - habe ich eingefroren (gibt mal ein schnelles feines Essen) liebe Grüße Mima

03.02.2009 13:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo liebe Mima, mich freut es, wenn dir dieses Gericht schmeckte und dank auch für die Tipps. LG Burgi ;-))

04.02.2009 20:13
Antworten
Simone32

Hallo, ich als Feta-Liebhaberin habe Dein Rezept heute Mittag nachgekocht. Von der Menge her, hat es bei mir 12 Knödel gegeben. Eine weitere leckere Möglichkeit für mich, meinen geliebten Feta zu verarbeiten :-)Tomatensauce war auch sehr lecker, hätte nur etwas mehr sein können.... LG Simone

29.01.2009 14:00
Antworten
Paradise_eva

Hallo! Da ich noch eingelegte Schafskäse-Bällchen im Kühlschrank habe, probiere ich das Rezept heute Abend mal aus. Berichte dann vom Erfolg ... LG, Eva

19.11.2008 08:40
Antworten