Backen
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Kokosraspeldecke

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 06.11.2008



Zutaten

für
100 g Butter
100 g Zucker
2 Ei(er)
200 g Mehl
½ Pck. Backpulver
100 g Butter
100 g Zucker
2 Ei(er)
100 g Kokosraspel
2 Äpfel
evtl. Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
100 g Butter, 100 g Zucker cremig schlagen, die 2 Eier zufügen und einrühren. 200 g Mehl mit Backpulver mischen, zufügen.
Teig in eine gefettete Springform, 26 cm, füllen.

2 Äpfel schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. Auf den Teg geben.

100 g Butter mit 100 g Zucker rühren, 2 Eier zugeben und die Kokosraspeln unterrühren. Teig auf die Äpfel geben.

Bei 175° ca. 1 Stunde backen.

Auf Wunsch nach dem Erkalten mit Puderzucker bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trachurus

Sehr leckerer Kuchen. Tolle Kombination der Äpfel mit der Kokosmasse. Danke für das Rezept

29.03.2018 13:00
Antworten
Happiness

Hallo Ein schöner Kuchen! Ich habe auch mehr Äpfel genommen und in den Teig noch Zitronenabrieb gegeben. Im Ofen kam er auf die unterste Rille. Am zweiten Tag hat er noch viel besser geschmeckt, da das ganze schön durchgezogen war. Liebe Grüsse Evi

04.04.2015 14:29
Antworten
Emmy-Ly

kombudini, eine gute Anregung, den Teig auch mit größerer Menge auf einem Blech zu backen! Und damit lassen sich dann auch gleich viele Äpfel verwerten. LG Emmy - Ly

27.11.2013 11:12
Antworten
kombudini

hab noch was vergessen: ich hab 1/3 mehr Rezept gemacht und es im kleinen Backblech gebacken. Hat super funktioniert.

25.10.2012 22:15
Antworten
kombudini

Ein großes Lob an Emmy-Ly ! Herzlichen Dank für das lecker-lockere-Apfelkuchenrezept. Die Kombi mit Kokos ist einfach hammer-fluffig-schlecker-lecker. Ich hab ihn wegen der Menge Äpfel die es diesen Herbst bei uns gibt schon 3 x gebacken. Und ich hab viiiiiel mehr Äpfel reingetan als im Rezept. 2 Stück wären mir da viel zu wenig. Ich wollte ja möglichst viel Äpfel unterbringen und das ging ohne Einschränkungen. Teig und Guß sind trotzdem wunderbar hochgegangen. Toll ist auch, dass er am 1. Tag, am 2.Tag, am 3. Tag jeweils super lecker schmeckt-erst lauwarm frisch, dann etwas durchgezogen und dann ist er so wie so schon alle. Den Kuchen wird es bestimmt alle paar Wochen bei uns geben. Vielen Dank dafür. Gruß kombudini

25.10.2012 22:14
Antworten
LuzieLiesel

Guten Morgen,Emmy-Ly! ...und lecker war er wirklich! LG LuLi

21.06.2011 10:02
Antworten
LuzieLiesel

Hallo, EmmyLy! habe gerade Deinen Apfelkuchen aus dem Ofen genommen- der Duft ist umwerfend! Ich kann nicht gut backen, aber mit dem Rezept bin ich gut klargekommen! Wenn er so schmeckt wie´s riecht, hat sich´s gelohnt, mal wieder einen Versuch zu wagen! Liebe Grüße, LuLi

20.06.2011 11:40
Antworten
Caneel

Hallo Emmy-Ly, ein leckerer saftiger Kuchen, kam gut auch bei unserem Kaffeebesuch an. Gegen Ende der Backzeit habe ich ihn gegen zu schnelles Bräunen mit Backpapier bedeckt, er hat bei meinem älteren Ofen 55 min gebraucht. Vielen Dank für das Rezept! Liebe Grüße, Caneel

11.12.2009 21:49
Antworten
Emmy-Ly

Hallo Pel! Freut mich, daß der Kuchen Dir geschmeckt hat. Wenn Du einen größeren Kuchen backst, dann ist es kein Problem, den Rest auch einzufrieren. LG Emmy - Ly

19.03.2009 11:11
Antworten
Pelmeniegold

Hallo Emmy-Ly! Ich habe Deinen Kuchen heute gebacken und er schmeckt uns sehr gut! Der Teig ist wunderbar fluffig. Ich habe eine 18-Springform genommen und die Mengen dementsprechend halbiert. An Eiern habe ich jeweils 1 1/2 genommen und Kokos 70g. Aepfel habe ich zwei mittelgrosse genommen.Das naechste Mal backe ich dann einen grossen Kuchen.Da koennen dann ruhig noch 1-2 Aepfel mehr drauf. Ein Foto habe ich gemacht und lade es hoch. LG Pel

03.03.2009 16:49
Antworten