Bewertung
(4) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.11.2008
gespeichert: 40 (0)*
gedruckt: 532 (10)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.09.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Kidneybohnen, getrocknet oder aus der Dose
350 g Rindfleisch, grob gehacktes
400 g Tomate(n), geschälte aus der Dose oder frische geschälte Tomaten
1 kl. Dose/n Mais (ca. 200 g)
500 ml Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
150 ml Kokosmilch
60 g Ingwer
Peperoni, rot
Karotte(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n), ohne Keim
120 g Zucchini oder Aubergine
Chilischote(n), frisch oder getrocknet
160 g Kartoffel(n)
20 g Meersalz
1 TL Zucker
1 Stängel Oregano (oder getrocknet 1 TL)
1 TL Kreuzkümmel
Nelke(n)
Lorbeerblatt
3 EL Olivenöl
100 ml Rotwein

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Der Ausdruck "Tex-Mex" ist weder ein Trendwort noch eine Bezeichnung für ein mexikanisches Restaurant. Die Tex-Mex Gerichte beruhen hauptsächlich auf mexikanischen Gerichten mit amerikanischem Einfluss.

Getrocknete Bohnen am Vortag einweichen. Alle Zutaten bereit stellen. Alle Gemüse schälen, gegebenenfalls von Kernen trennen und den Knoblauch vom Keim befreien.

Eingeweichte Bohnen vom Vortag blanchieren und abgießen. Die Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden, kochen bis Sie fast gar sind. Mit kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen und beiseite stellen..

Ingwer und Chili in sehr feine Streifen schneiden. Karotten, Peperoni und das restliche Gemüse in kleine Rechtecke oder Streifen schneiden. Knoblauch zerdrücken.

Fleischbrühe, Kokosmilch und die Bohnen in einen geeigneten Bräter geben und leicht köcheln lassen. Das Fleisch in etwas Olivenöl in einer Bratpfanne braun anbraten und erst kurz vor Ende würzen, dann zu den Bohnen geben. Geschnittenes Gemüse, Mais und die Gewürze in die Bratpfanne geben und mit dem restlichen Olivenöl leicht anrösten. Geben Sie acht auf die Gewürze! Paprika und Kreuzkümmel vertragen keine große Brathitze und werden sofort bitter. Mit Rotwein ablöschen, etwas einreduzieren lassen. Alles zu den Bohnen geben.

Den Bräter zudecken und ab in den vorgeheizten Ofen. Das Chili bei 130°C 1 Stunde garen lassen. Nach einer Stunde die Temperatur auf 85°C (Ofentüre etwas öffnen) reduzieren. Das Ganze 1 ½ - 2 Stunden ziehen lassen. Eine halbe Stunde vor Schluss die Kartoffeln dazu geben. Abschmecken. Das Chili ist gar, wenn die Bohnen noch einen leichten Biss haben.

Aufgewärmt schmeckt das Chili am besten!

Verwenden Sie Bohnen aus der Dose, entfallen die oben angegebene Garzeiten. Machen Sie alles wie oben beschrieben, aber geben Sie die Bohnen noch nicht dazu. Reduzieren Sie die Flüssigkeiten nach Ihrem Gusto. Die Bohnen aus der Dose sind schon gar. Wenn das gehackte Rindfleisch und die Gemüse gar sind, geben Sie die Bohnen dazu und lassen alles etwa 20 Minuten im Backofen bei 80°C ziehen.

Vegetarier verwenden anstelle von Fleisch Sojagranulat. Behandeln Sie das Soja nach dem Einweichen wie das Rinderhack.