Backen
Fisch
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Mehlspeisen
Schnell
Snack
Vorspeise
einfach
raffiniert oder preiswert
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pfannkuchen vom Blech mit Räucherlachs

Pfannkuchenrolle auf die leichte Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 89 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.11.2008 434 kcal



Zutaten

für
100 g Mehl
4 m.-große Ei(er)
100 ml Milch, fettarm
Salz und Pfeffer
5 EL Mineralwasser
1 Bund Schnittlauch
50 g Meerrettich, aus dem Glas
200 g Crème fraîche (Crème legère)
200 g Lachs, geräuchert, in Scheiben
1 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
434
Eiweiß
23,34 g
Fett
26,89 g
Kohlenhydr.
24,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Backofen auf ca. 175°( Umluft 150°) vorheizen.

Mehl, Eier und Milch glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Minuten quellen lassen.
Fettpfanne des Backofens mit Backpapier auslegen und ca. 5 Minuten im Backofen erhitzen. Mineralwasser in den Teig rühren. Backpapier dünn mit Öl bestreichen. Teig gleichmäßig darauf gießen. Im Backofen auf der unteren Schiene ca. 12-15 Minuten goldbraun backen.

Schnittlauch in Röllchen schneiden. Pfannkuchen etwas abkühlen lassen und mit Meerrettich und Crème legère bestreichen. Mit Schnittlauch bestreuen, Lachs darauf verteilen und den Pfannkuchen von der Längsseite fest aufrollen.
In dicke Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten.

Dazu schmeckt gemischter Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sandy2511

Hallo, habe dein Rezept schon sooft gemacht und noch nicht bewertet.Ich sage nur,einfach lecker LG Sandy2511

20.09.2019 17:59
Antworten
KochLilli-Fee

Habe das Rezept heute zum Abendessen gemacht. Da bei meine "Männer" leider keinen Räucherlachs mögen und ich keinen Lachsschinken da hatte, habe ich gekochten Schinken genommen und den Meerrettich weggelassen. War trotzdem sehr lecker und die Pfannkuchen gibt es garantiert wieder.

05.06.2019 19:47
Antworten
Hobbykoch_Nalaa

Reicht die Rezeptmenge auch für ein backblech aus?

15.04.2019 20:42
Antworten
Pippali

Schöne Idee, ich hasse es, so lange am Herd zu stehen und die klassischen Plinsen sind mir auch zu fett. Bewertung gibts nach dem Essen. Leckere Grüße

10.04.2019 15:53
Antworten
Hobbykoch_Nalaa

Hallo würde gerne das Rezept machen nur hab ich nicht genug Mehl da. Speisestärke kann ich doch auch nehmen? Wenn ja wieviel? Danke schonmal 😉

07.03.2019 12:14
Antworten
basement-kid

Wow, wirklich super Idee. Pfannkuchen in der Fettpfanne - darauf muss man erst mal kommen. Und das schöne ist, diese Grundidee läßt sich für alle möglichen Partyhits umsetzen! Vielen Dank für das Rezept! LG

12.04.2010 05:12
Antworten
perlenrösle

Geniales Rezept. Habe bisher immer einzelne Pfannkuchen in der Pfanne zubereitet und dann gefüllt. Werde in Zukunft nur noch dieses Rezept machen. Funktioniert richtig gut im Backofen. Danke!

10.04.2010 20:10
Antworten
Shuilar

Hi, ich muss sagen, dass wir wirklich einen super Eindruck beim Picknick damit machen konnten. Einfach genial - genial einfach! LG

10.06.2009 20:01
Antworten
glenraven24

Kann bunnyflo nur zustimmen, einfach nur lecker! Der Teig gelingt perfekt, lässt sich auch gefüllt sehr gut rollen. Habe es das zweite mal mit einer Pilz/Paprikafüllung ausprobiert- ebenfalls super. Danke für das Rezept, lg Glen

28.05.2009 12:32
Antworten
bunnyflo

einfach nur genial. weiß gar nicht was ich mehr schreiben soll. Ich kenn die Variante schon gesüßt und war bisher aber nicht auf die Idee gekommen, das auch mal .. naja, herzhaft halt, zu probieren. Habe auch fettreduzierte Produkte (1,5% Milch und Saure Sahne) genommen, das macht das ganze schön leicht. Nach WW 6,8 P. Sehr lecker und wird bestimmt mal wieder gemacht.

04.02.2009 11:35
Antworten