Bewertung
(1) Ø2,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.11.2008
gespeichert: 102 (0)*
gedruckt: 878 (13)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.12.2003
44.080 Beiträge (ø8,62/Tag)

Zutaten

150 g Bohnen, weiße,, getrocknet, über Nacht eingeweicht
Lorbeerblätter, frische
1 Zweig/e Rosmarin
Knoblauchzehe(n), ganz, mit Schale
Chilischote(n), Größe je nach Schärfe und individuellem Geschmack
1 Stück(e) Orangenschale, von einer unbehandelten
1 Stange/n Lauch, nur das weiße, alternativ: 1 Bund Frühlingszwiebeln
Orange(n), die Filets davon
Paprikaschote(n), rot, enthäutet und fein gewürfelt
1 Bund Koriandergrün, gehackt, alternativ: Petersilie oder Fenchelgrün
1 Stück(e) Zitrone(n) (Salzzitrone, aus meinem Profil) klein geschnitten
  Für die Vinaigrette:
4 EL Orangensaft
1 EL Essig (Cidre-)
1 TL Senf (Dijon-Senf)
6 EL Olivenöl
  Meersalz
  Pfeffer
  Muskat
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Wasser der über Nacht eingeweichten Bohnen abgießen, mit dem dreifachen Volumen an frischem Wasser aufsetzen, , mit grobem Meersalz salzen, Lorbeer, Knoblauch, Rosmarin, Chili und Orangenschale dazugeben und in ca. 45 Minuten gar kochen. Dabei die Bohnen nur leicht köcheln lassen und gegen Ende der Garzeit ab und zu probieren, sie sollten weich, aber nicht zerkocht sein.

In der Zwischenzeit den Lauch in feine Ringe schneiden, in etwas Öl andünsten und abkühlen lassen, Paprika häuten und würfeln, die Orange filetieren (dabei den Saft für die Vinaigrette auffangen).

Die abgekochten Bohnen abgießen, die übrige Flüssigkeit kann z.B. für eine Suppe weiterverwendet werden.

Orangenfilets, Lauchstreifen, Paprika, Salzzitrone und Koriandergrün vorsichtig untermischen und mit der Vinaigrette übergießen.

Der Salat schmeckt am besten, wenn er gut durchgezogen ist, er sollte allerdings nicht Kühlschrank-kalt, sondern eher lauwarm bzw. zimmerwarm gegessen werden.

Wenn man die Zutaten an das Saisonangebot anpasst, ist dieser Salat ein ausgesprochen preiswertes Gericht.
Da es sich nicht lohnt, 150g Bohnen abzukochen, bereite ich immer ein ganzes Paket (500g) zu und verwende die übrigen Bohnen zu Eintopf, Bohnenpüree oder zu einem Bohnenaufstrich (auch in meinem Profil zu finden).

Die angegebene Menge reicht bei unserem Appetit als Beilage zu einem leichten Hauptgericht oder als Abendessen, zusammen mit einem Stück Brot.