Kürbis - Stollen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.04.2003



Zutaten

für
500 g Mehl
500 ml Milch
100 g Butter
30 g Hefe, frisch
1 Prise(n) Salz
250 g Kürbisfleisch, geputzt gewogen
150 g Zucker
100 g Rosinen
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale
Ingwer, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Anmerkung der Rezeptbearbeitung am 06.12.2016:
Die angegebene Milchmenge ist lt. verschiedenen Kommentaren viel zu hoch. Daher bitte an den Kommentaren orientieren.

Das Kürbisfleisch in Stücke schneiden und mit einem Teil der Milch gar kochen und durch ein Sieb streichen oder mit dem Mixstab pürieren.
Butter, Zucker, Rosinen und Gewürze zugeben. Das Mehl kommt in eine Backschüssel, die mit der restlichen Milch verrührten Hefe und Kürbisbrei werden dazugegeben und alles zusammen gut verknetet.
Der Teig muss eine Stunde gehen und wird dann nochmals durchgeknetet und zu einem Stollen geformt und 60 bis 70 Minuten bei guter Hitze gebacken.
Der fertige Stollen wird mit Butter bestrichen und mit Puderzucker bestreut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Konga

Das gleiche Rezept hab ich in einem Kochbuch gesehen, mit dem gleichen Fehler in der Milchmenge. Hatte mir leider damals keine Gedanken gemacht, dass Milch und Mehl im Verhältnis 1:1 nicht funktionieren kann. Der Teig war flüssig und keinesfalls irgendwie knetbar. Musste jede Menge Mehl nachgeben und hab ihn dann trotzdem noch in eine Form "geschüttet". Durch die große Menge Mehl ist dann der Kürbisgeschmack leider ziemlich auf der Strecke geblieben. Ich werde ihn aber sicher noch mal machen. Dann aber mit nur der Hälfte der angegebenen Milchmenge.

07.12.2016 15:16
Antworten
vanzi7mon

Hallo, nachdem ich wider besseres Wissen die viele Milch in den Teig gegeben habe, und dann noch 300 G Mehl nachgegeben habe, ist der Stollen sehr lecker geworden. Obwohl er beim Backen etwas auseinandergelaufen ist. Hätte wohl noch etwas Mehl vertragen, war aber so wunderbar saftig. FG vanzi7mon

04.11.2015 18:27
Antworten
flotschi1

Habe heute den Stollen gebacken, da ich noch 1/2 Kürbis hatte. Nach den vorangegangenen Tips habe ich nur 200 ml Milch genommen. Außerdem habe ich nur ca 50g Zucker genommen. Das Ergebnis: ich habe zwei wunderbar fluffige gelb-orangene Rosinenbrote. (Weihnachten ist ja doch schon etwas länger her.) Da ich mir auch nicht sicher war, ob der Teig nach dem Gehen und Formen nochmal gehen sollte und ich mir auch die Zeit sparen wollte, habe ich díe geformten Brote in den kalten Backofen geschoben. LECKER! 5*

15.05.2014 21:35
Antworten
DanaO

Îch hab den Stollen heute gemacht und er ist seeeehr lecker! Der Teig ist toll aufgegangen, ich habe ihn nochmals durchgeknetet und zum Stollen geformt. Daraufhin sofort in den vorgeheizeten Backofen gegeben. Mir scheint der Teig ein wenig pampig. Er ist durch aber nicht so fluffig wie man das von andren Stollen gewohnt ist. Meine Frage nun: Muss der Teig nach dem Gehen und dem Formen nochmals gehen bevor er gebacken wird? LG und 5 Kochlöffel Dana

20.10.2012 21:17
Antworten
ully56

Hallo, habe gerade wieder diesen leckeren Kürbis-Stollen gebacken (2 Stück). Mit frischem Ingwer, braunem Zucker, wenig Ahornsirup, Zimt und geh. Cranberries ein tolles Geschmackserlebnis. Man sollte aber erheblich weniger Milch nehmen. Bei mir waren es nur 100 ml. Leider darf ich nur einmal bewerten :-(( Servus aus München und einen schöne Adventszeit Ully

01.12.2011 10:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Habe Rezept ausprobiert. ACHTUNG - die Milchmenge stimmt nicht. Es reicht, wenn man ca. 200 ml Milch verwendet. Aufpassen! Ich kann das Rezept nur jedem weiter empfehlen. Es schmeckt super lecker. Wirklich. Noch ein kleiner Tipp. Ruhig etwas mehr vom kleingeschnittenem Ingwer nehmen.

11.10.2004 13:24
Antworten
mamas&papas

Das Rezept ist echt lecker. Wir waren doch erstaunt wie vielseitig der gute alte Kürbis ist. Nur mit der Mengenangabe der Milch, meines erachtens ist es zuviel. Ich habe weniger genommen so das ein gute Teig entsteht ansonsten läuft er breit und man kann den stollen nur in der Form backen.

08.02.2004 22:10
Antworten
Dragonfly-Lady

@akoehl, gute Hitze heisst für mich so ca. 200 °C. Dragonfly-Lady

23.11.2003 10:50
Antworten
akoehl

Was heißt bei "guter Hitze"?

20.10.2003 18:33
Antworten
karaburun

Habe gerade mit ganz grossen Augen gelesen, das Dein Stollen mit Kürbis gemacht wird. Kann es ja gar nicht glauben.... Aber ich werden ihn garantiert mal ausprobieren, habe im Moment eine Kürbisschwemme und da kommt mir Dein Rezept gerade recht! lg Tanja

01.10.2003 16:50
Antworten