Backen
Sommer
Vegetarisch
Kuchen
Frucht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Zwetschgenkuchen mit Nuss - Streuseln und Hefeteig

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
bei 145 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 05.11.2008 5666 kcal



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

350 g Mehl
1 Prise(n) Salz
50 g Zucker
150 ml Milch
1 Pck. Trockenhefe
50 g Butter
1 Ei(er)

Für den Belag:

2 kg Zwetschgen

Für die Streusel:

100 g Mehl
100 g Nüsse, gemahlen
130 g Zucker, braun
1 TL Zimt
130 g Butter, zerlassen
Mehl für die Arbeitsfläche
Fett für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
5666
Eiweiß
92,78 g
Fett
255,31 g
Kohlenhydr.
722,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Für den Teig Mehl, Salz und Zucker mischen. Die Milch erwärmen, Hefe und Butter darin auflösen (die Milch darf dabei nicht zu warm sein, da sonst der Teig nicht mehr aufgehen kann). Die Milchmischung mit dem Ei zur Mehlmischung geben und zu einem zähen Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Streusel zubereiten. Mehl, Nüsse (evtl. kurz geröstet), Zucker und Zimt mischen, die zerlassene Butter ganz langsam einfließen lassen, dabei vorsichtig mit einer Gabel vermischen, sodass sich Klümpchen bilden. Im Kühlschrank etwas ruhen lassen.

Wenn sich der Hefeteig etwa verdoppelt hat, auf einer bemehlten Fläche ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen (oder gleich auf dem Backblech ausrollen). Anschließend mit den gewaschenen und entsteinten Zwetschgen (das Innere nach oben) belegen.

Die Streusel auf dem Kuchen verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft ca. 30 – 35 min. auf der mittleren Schiene backen.

Durch die Nüsse, den Zimt und braunen Zucker sehen die Streusel ziemlich dunkel aus. Wem das nicht gefällt, der kann weißen Zucker nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ElTeuton

Habe heute den Kuchen gebacken. Hatte leider nicht mehr genau Pflaumen vom Baum und habe die paar Pflaumen mit frischen Feigen vom Grundstueck gemischt. Es war wirklich sehr. Dein Teig und Streusel waren sehr lecker und passend.

01.06.2020 06:45
Antworten
mickyjenny

Die Butter sollte flüssig sein, also nicht zu kalt werden lassen. Hab die Benachrichtigung leider erst heute bekommen dass es zu dem Rezept eine Frage gibt. Deshalb die späte Antwort, tut mir leid. Liebe Grüße, Micky

25.11.2019 06:10
Antworten
KüchenFee71

Ich habe eine kurze Frage zu den Streuseln: Muss die zerlassene Butter warm oder kalt sein? Ich wollte diese Streusel heute Abend für einen Apfelcrumble verwenden und würde mich über eine schnelle Antwort sehr freuen!

23.11.2019 13:05
Antworten
littlehelper

Super lecker und daher sehr schnell und einfach gemacht. Dieses Rezept werde ich noch sehr oft verwenden ...

28.10.2019 20:06
Antworten
Muffin007

Dies war mein allererster Zwetschgenkuchen und er ist perfekt geworden. Für die Streuseln habe ich Walnüsse, noch etwas crunchy gemahlen, um etwas mehr Zucker genommen. Sehr lecker, vielen Dank fürs Rezeot!

07.10.2019 14:32
Antworten
mima53

Liebe Micky ich habe diesen leckeren Kuchen heute gebacken, die halbe Menge in der quadratischen Springform bei 160°Heißluft 30 min für die Streuseln habe ich Haselnüsse genommen, diese sind ja sowas von köstlich, ich bin begeistert ein Bildchen ist unterwegs liebe Grüße Mima

07.09.2010 21:38
Antworten
mickyjenny

Liebe Mima, das freut mich ganz besonders! Vielen lieben Dank!!!! LG Micky

07.09.2010 22:04
Antworten
Kimble

Hallo, hab den Kuchen auch ausprobiert! Hab nur meinen Standard-Hefeteig genommen..... aber die Nussstreusel sind ein Gedicht. Werde diese nun öfter machen und auch auf meinen Apfelkuchen kommen diese drauf, deshalb ***** ! Also der Aufruf an alle: Ran an diesen Kuchen, die Zeit ist ja jetzt gerade reif ;-))! Liebe Grüße Kimble

26.08.2009 14:32
Antworten
kleinehobbits

Hallo, habe heute dieses Rezept ausprobiert und fand es richtig gut gelungen. Habe die Nüsse in den Streuseln aber gegen Mandeln ausgetauscht. Weil wir Nüsse nicht vertragen. Aber auch diese Kombination schmeckt mit dem Zimt sehr gut. Statt der Trockenhefe hab ich einen halben Würfel Frischhefe verwendet, das geht genauso gut und der Teig war optimal nach einer halben Stunde Gehzeit. Auf die Zwetschgen hätt für meinen Geschmack noch etwas Zucker gehört. Aber das ist wie gesagt Geschmackssache. Vielleicht waren auch die Zwetschgen etwas zu säuerlich. Alles in allem, ein leckerer Kuchen. Fotos sind unterwegs! LG kleinehobbits

25.07.2009 19:02
Antworten
mickyjenny

Hallo kleinehobbits, deine Photos sind sehr wchön geworden, vielen Dank! Das mit dem Zucker ist natürlich Geschmackssache und hängt auch davon ab wie süß die Zwetschgen sind! Ich habe heute den Zimt im Streusel vergessen und deshalb die Zwetschgen mit Zimtzucker bestreut. Das hat mir fast noch besser gefallen, weil der Streusel dann nicht so dunkel geworden ist. Nochmals danke für Fotos, Sterne und Kommentar! LG Micky

22.08.2009 16:28
Antworten